Krankheitssymptome

Gleichgewichtsstörung bei Katzen: Symptome

Eine Gleichgewichtsstörung bei Katzen ist ein ernster Hinweis darauf, dass etwas nicht stimmt. Wer die Symptome kennt, kann rechtzeitig einen Tierarzt aufsuchen, um die Ursachen abklären zu lassen.
Gleichgewichtsstörung bei Katzen: Symptome – Bild: Shutterstock / Photographee.eu
Gleichgewichtsstörung bei Katzen: Symptome – Bild: Shutterstock / Photographee.eu

Eindeutige Symptome für eine Gleichgewichtsstörung bei Katzen sind offensichtliches Torkeln oder Stolpern. Doch nicht immer sind die Anzeichen unmittelbar zu erkennen. So kann es sein, dass Ihre Samtpfote zunächst den Kratzbaum plötzlich meidet oder andere hohe Aussichtspunkte wie die Fensterbank. Wartet die Katze regelmäßig darauf, dass Sie sie von dort herunterheben, sollten Sie sich Gedanken über die Ursache dieses Verhaltens machen.

Gleichgewichtsstörung bei Katzen erkennen

Achten Sie auch auf die Kopfhaltung Ihres Haustieres. Ist der Kopf ständig in Schieflage, erkennen Sie eines der weiteren typischen Symptome für eine Gleichgewichtsstörung bei Katzen. Dazu kann es zu Augenzittern mit schnellen horizontalen Bewegungen kommen. Irgendwann sind die Symptome nicht mehr zu übersehen: Der Stubentieger torkelt, stolpert oder läuft ständig im Kreis.

So schnell wie möglich zum Tierarzt

Sie sollten nicht lange zögern, einen Tierarzt aufzusuchen. Die Ursachen für Gleichgewichtsprobleme bei Katzen sind vielfältig, bedürfen aber auf jeden Fall einer Behandlung. So könnte der Vestibularapparat und damit der Gleichgewichtssinn geschädigt sein, oder aber Knochenbrüche und Entzündungen vorliegen.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Ohren von Katzen reinigen: Diese Tricks helfen

Bindehautentzündung bei Katzen: Symptome und Ursachen

Katzen mit Epilepsie: Diagnose und Behandlung

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
3
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Gesundheit