Krankheitssymptome

Katze trinkt plötzlich viel Wasser: Woran kann es liegen?

Wenn ihre Katze plötzlich viel mehr trinkt als sonst, kann das verschiedene Ursachen haben. Ob ungefährlich oder nicht, entscheidet im Zweifelsfall immer der Tierarzt – hier finden Sie ein paar mögliche Gründe, die für den vermehrten Durst Ihrer Fellnase verantwortlich sein könnten.
Ändert sich das Trinkverhalten einer Katze, kann das verschiedene Ursachen haben – Shutterstock / Philippe ROUSSELOT
Ändert sich das Trinkverhalten einer Katze, kann das verschiedene Ursachen haben – Shutterstock / Philippe ROUSSELOT

Trinkt Ihre Katze mehr als sonst, sollte ihr Allgemeinzustand darüber entscheiden, wie schnell Sie mit ihr einen Tierarzt aufsuchen. Wenn Sie eine weitere Veränderung an ihr bemerken – seien es Krankheitssymptome oder Auffälligkeiten am Wesen – sollten Sie den Tierarztbesuch nicht lange aufschieben, denn es könnte sein, dass die Samtpfote krank ist. Ist sie wohlauf, spielt, frisst und hat ein schönes, gesundes Fell, könnte es sein, dass sie aus einem der folgenden Gründe vermehrten Durst hat.

Wenn die Katze viel trinkt: Mögliche Ursachen

Wenn eine Fellnase plötzlich viel mehr trinkt als sonst und es sehr warm draußen ist, kann es gut sein, dass die Sommerhitze für ihren Durst verantwortlich ist. Genau wie der Mensch hat auch die Katze bei hohen Temperaturen einen höheren Flüssigkeitsbedarf und sollte ihn unbedingt mit viel frischem Wasser decken können. Eventuell hat sie auch viel Trockenfutter gefressen – einen Großteil Ihres Flüssigkeitsbedarfs decken Stubentiger nämlich über das Nassfutter. Wenn Ihre Katze Freigänger ist, könnte es auch sein, dass sie bei einem Ihrer Nachbarn eine Extraportion Trockenfutter ergattert hat, oder dass sie irgendwo etwas Salziges stibitzt hat.

Durst als Krankheitssymptom

Wenn die Katze plötzlich sehr viel Wasser trinkt, können auch Krankheiten dafür verantwortlich sein, weshalb Sie nicht zu lange zögern sollten, einen Tierarzt aufzusuchen. Meistens entdecken Katzenbesitzer dann auch noch andere Krankheitssymptome, die je nach Ursache variieren können.

Abgeschlagenheit, Aggressivität, zurückgezogenes Verhalten, struppiges Fell oder Verletzungen sollten Sie aufmerksam machen und mit dem Tiermediziner abgesprochen werden. Dieser wird feststellen, ob der große Durst Ihres Haustiers eventuell eines der Symptome für Krankheiten wie Diabetes mellitus oder Niereninsuffizienz ist. Auch eine Vergiftung könnte vorliegen, wenn ein Stubentiger plötzlich sehr viel Wasser trinkt.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Trinkfaule Katzen: Stubentiger zum Wasserschlürfen animieren

Kranke Katze: Symptome für Niereninsuffizienz

Diabetes bei Katzen: Ursachen und Symptome

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Gesundheit