Katzenerziehung

Katze aus dem Garten verscheuchen: Harmlose Hausmittel

Sie möchten eine Katze aus ihrem Garten vertreiben, und zwar dauerhaft und ohne das Tier dabei zu verletzen? Zum Glück gibt es einige effektive und vor allem harmlose Mittel, um Katzen fernzuhalten. Welche das sind, verraten wir Ihnen hier.
Getigerte Katze im Garten
Wie kann man Katzen erfolgreich aus dem Garten verjagen? - Bild: Shutterstock / Sue McDonald

Freigänger-Katzen aus der Nachbarschaft sind fernab von Herrchens oder Frauchens Anweisungen echte Freigeister: Sie machen keinen Halt vor Zäunen und erledigen ihr Geschäft auch immer wieder dort, wo sie es nicht sollen. So muss beispielsweise das eigene Gemüsebeet oder der Sandkasten der Kinder gerne einmal als inoffizielles Katzenklo herhalten.

Auch wenn Sie ein Tierfreund sind, zaubert Ihnen als Gartenbesitzer diese Tatsache wohl alles andere als ein Lächeln ins Gesicht – und das ist auch verständlich. Mit folgenden Tipps können Sie die kleinen Rabauken aber fernhalten, ohne dabei eine Gefahr für sie darzustellen.

Katzen mit strengen Gerüchen verjagen

Nelken, Knoblauch und scharfe Gewürze wie Pfeffer riechen einer geruchsempfindlichen Katze einfach zu streng. Die Samtpfoten beschnuppern in aller Regel zuerst den Boden, bevor sie ihr Geschäft verrichten. Findet sich dann der Geruch eines dieser Hausmittel im Beet, schlägt er den unerwünschten Besucher höchstwahrscheinlich in die Flucht.

Apfelessig soll den gleichen Effekt haben und lässt sich sogar noch besser an diversen Stellen auf dem Grundstück verteilen. Wählen Sie dabei am besten das Areal, wo Sie wiederholt die Hinterlassenschaften der Katze entdecken.

Hausmittel für drei Fliegen mit einer Klappe

Wenn Sie Kaffeetrinker sind, schlägt Kaffeesatz sogar drei Fliegen mit einer Klappe: Das Aroma gehört bei den Tieren ebenfalls zu den ungeliebten Gerüchen und hält sie vom Garten fern. Kaffeesatz ist ein ideales Düngemittel für Ihren Boden und tut Ihrem Beet gut. Und zu guter Letzt: Sie verringern auch noch Ihren Hausmüll, weil das Abfallprodukt vom Kaffeekochen nicht in der Mülltonne, sondern im Beet landet.

Die richtigen Gartenpflanzen als dauerhafte Lösung

Die nachhaltigste Lösung besteht darin, den Garten clever zu bepflanzen. Die Natur hält einige Pflanzen bereit, deren Gerüche Katzen erfolgreich verscheuchen. Dazu gehören unter anderem Zitronenmelisse oder Weinraute.

Auch dem Geruch des Harfenstrauchs wird nachgesagt, dass er Katzen aus dem Garten vertreiben kann. Die Pflanze, die deshalb auch den unschönen Namen "Verpiss-Dich-Pflanze" trägt, ist nicht giftig, enthält aber ätherische Öle, die die kleinen Streuner so gar nicht mögen. Ein weiterer Vorteil: Sie werten Ihren Garten mit Harfensträuchern optisch auf, denn die Pflanzen sind äußerst hübsch anzusehen.

Katzen mit Wasser verscheuchen

Wasser ist ohnehin nicht das Lieblingselement von Katzen. Kommt es dann auch noch schlagartig und unerwartet aus einer Sprühdose gespritzt – erst recht nicht. Diese Methode erfordert zwar etwas Ausdauer und Geduld, aber wer kommt schon gerne wieder, wenn es jedes Mal eine kalte Dusche gibt? Als Hausmittel gegen die Freigänger ist Wasser relativ harmlos und einen Versuch wert.

Hier gilt "Probieren geht über Studieren", um das wirksamste Mittel zum Verscheuchen der Katze zu finden. Denn alle Tiere entwickeln auch eigene Abneigungen; so sind etwa nicht alle Katzen wasserscheu.

Effektive Mittel aus dem Handel

Neben Hausmitteln gibt es auch noch Produkte aus dem Handel, mit denen Sie die Nachbarskatzen oder andere, fremde Katzen von Ihrem Garten fernhalten können – mit einem Katzenschreck beispielsweise. Dabei handelt es sich um ein elektronisches Gerät, das Alarmgeräusche in Form von Ultraschallwellen entsendet. Diese sind zwar für Menschen nicht wahrnehmbar, für Katzen aber ziemlich unangenehm.

Ein weiteres Mittel, um Katzen zu verscheuchen, ist Katzengranulat. Dieses riecht meist nach Knoblauch und wird im Beet verteilt. Der Duftstoff hält die Vierbeiner über mehrere Wochen auf Distanz. Achten Sie beim Kauf möglichst auf Produkte, die natürlich abbaubar und umweltfreundlich sind.

Übrigens steckt auch nicht immer eine streunende Samtpfote hinter den kleinen Häufchen hinter Ihrem Haus: Auch Marder und Igel hinterlassen gerne mal einen kleinen Gruß aus dem Darm.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Vorsicht: Was Katzen im Garten gefährlich werden kann

Katze im eigenen Garten begraben: Ist das erlaubt?

Katzenbabys oder Katze gefunden? So handeln Sie richtig

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
13
1
12 Kommentare
  • person

    05-05-2015 15:05:40

    CommodoreAmiga: hmmmm....also knoblauch hilft schonmal GARNET! meine MiVi fährt voll auf gegrilltes brot mit geriebenem knoblauch ab, und wasser hilft LÄNGSTENS FÜR 2 SEKUNDEN!....und den fremden kater beeindruckt des au net wirklich...
    Missbrauch melden
  • person

    19-03-2015 21:03:46

    Bernd H. Diener: Obwohl ich Katzen sehr gerne mag und selber für zwei von ihnen den Dosenöffner spiele, kann ich gut verstehen, wenn jemand nicht davon angetan ist, dass die kleinen Monster sein Gemüsebeet als Katzenklo entfremden... Ich möchte das bei mir auch nicht. Die "Verpiss-Dich-Pflanze" ist nach eigener Erfahrung nur wenig wirksam, was aber gut hilft, ohne schädlich zu sein, ist das Austeilen von Kaffeesatz in den Bereichen, denen die Katzen fern bleiben sollen. Ist nebenbei noch ein guter Dünger. Da das allerdings alle Katzen unangenehm finden, hilft es natürlich wenig in Fällen, wo nur fremde Katzen ferngehalten werden sollen. Ich finde aber sowieso, dass solche Konflikte von den Katzen am besten selbst geregelt werden sollten...
    Missbrauch melden
  • person

    09-11-2014 19:11:00

    jessyjoy104: @ Nicole Gerste . Wenn man jeden Tag Katzenscheisse entfernen muss, weil man sonst reintritt bekommt man langsam einen Haß auf die schönen Tiere, und auf die Katzenhalter. Meistens können die Tiere ja nix dafür. Reden mit den Katzenhaltern bringt nichts, denn : " meine Katzen macht sowas nicht !" Es kann ja nicht sein daß ich jetzt tausende Euro ausgeben muß und mein Grundstück pflastern lasse, und diese Viecher los zu werden.
    Missbrauch melden
  • person

    07-11-2014 14:11:19

    ulischmidt1447: Ich habe nichts gegen Katzen, aber dass das Grab meiner Oma als Klo herhalten muss, geht gar nicht!!!
    Missbrauch melden
  • person

    06-08-2014 09:08:16

    sergejrobert: Für alle die sich fragen warum man eine Katze verscheuchen will... Ein guter grund ist zb. wen eine Fremde Katze das Revier der eigenen Katze eingenomen hat und sie nicht mehr hin gehen läst in meinem fall ist es sogar sowei das die fremde Katze das Essen und Trinken meiner Katze klaut was auf meinem Balkon ausgestellt wird die fremde Katze hat es sogar soweit getrieben das sie sich auf ihren schlafplatz breit gemacht hat naja ich find das schon bisschen dreist mal schauen wie ich die andere Katze verteiben kann.
    Missbrauch melden
  • nicoleadrians

    10-03-2014 08:03:06

    nicoleadrians: Ich möchte Katzen bei uns aus dem Garten verscheuchen, weil unser Garten mittlerweile der Treffpunkt für alle Katzen in der Gegend ist...Und natürlich auch dieser dann als Katzenklo genutzt wird :-( UNd dieses mittlerweile echt eklig wird... :-(
    Missbrauch melden
  • nadinelau35

    03-11-2013 23:11:50

    nadinelau35: Ich musste noch nie irgendwelche Katzen vertreiben. Also es laufen immer viele Freigänger vor meiner Wohnung rum. Aber die Tiere stören mich nicht. Ich gebe ihnen sogar Futter. Die Kleinen tuen mir einfach nur leid.
    Missbrauch melden
  • person

    23-10-2013 22:10:15

    sarahkoch756859: Warum sollte man überhaupt Katzen vertreiben. Ich freue mich immer sehr, wenn ich fremde Katzen sehe. Ich füttere die Tiere dann immer und streichle sie. Gerade Streunern sollte man doch viel Aufmerksamkeit schenken. Oder man bringt sie eben ins Tierheim. Auf jeden Fall sollte man Katzen nicht allein lassen.
    Missbrauch melden
  • michaelschi

    23-05-2013 21:05:15

    michaelschi: Ich finde auch, dass man fremde Katzen verscheuchen sollte. Die Tiere haben in meinem Garten nichts verloren. Außerdem legen sie sich immer mit meiner eigenen Katze an. Und ich hab wirklich bedenken, dass sie sich dabei mal verletzt. Ich werde die Tipps mal ausprobieren :)
    Missbrauch melden
  • simonethalberg

    23-05-2013 20:05:42

    simonethalberg: Ich hatte früher auch eine Streuner in meinem Garten. Die habe ich erfolgreich verjagt. Wasser wirkt tatsächlich Wunder. Das hätte ich früher selber nie gedacht aber es stimmt wirklich.
    Missbrauch melden
  • person

    23-05-2013 19:05:25

    johannawechsler: Ich habe ständig irgendwelche fremden Katzen in meinem Garten. Das nervt mich ungemein. Ich habe schon lange mal nach Tipps gesucht, wie ich die Tiere wegbekomme. Ich werde die Tipps hier im Artikel mal befolgen. Danke schön!
    Missbrauch melden
  • nicolegerste9

    23-05-2013 18:05:23

    nicolegerste9: Warum sollte man katzen verscheuchen? Ich habe einen großen Garten und finde es immer wieder toll, wenn die Tiere im meinen Garten kommen. Ich füttere sie auch regelmäßig. Bisher kommen regelmäßig drei Schmusetiger zu mir. Die Katzen sind schon wie meine eigenen Haustiere.
    Missbrauch melden

Weitere Artikel aus Katzenerziehung