Katzenerziehung

Wie erziehe ich meine Katze? Katzenerziehung bei Kratzen, Beißen und Aggressivität

Wenn eure Samtpfote kratzt und beißt, muss zunächst die Ursache für das Verhalten gefunden werden, denn nicht immer ist Aggressivität der Grund dafür. Ist sie nicht krank, sondern schlichtweg aufmüpfig oder schlecht erzogen, ist es an der Zeit für ein wenig Katzenerziehung.
Autsch! Beißende Katzen sind nicht die angenehmsten Zeitgenossen — Bild: Shutterstock / Diana Taliun
Autsch! Beißende Katzen sind nicht die angenehmsten Zeitgenossen — Bild: Shutterstock / Diana Taliun

Aggressivität kann sich bei Katzen zum Beispiel durch Kratzen und Beißen äußern und ist meist ein Ausdruck von Angst oder Stress. Auch Krankheiten oder Schmerzen können die Ursachen für dieses Verhalten sein. Allen Maßnahmen der Katzenerziehung sollte daher ein Besuch beim Tierarzt vorausgehen.

Warum kratzt und beißt meine Katze mich? Die Situation gibt Aufschluss

Die Situationen, in denen eure Katze zum Kratzen und Beißen neigt, können Hinweise auf den möglichen Grund für ihre Aggressivität geben. Ist euer Stubentiger sonst immer lieb, aber unterbricht eure Streicheleinheiten durch einen plötzlichen Prankenhieb, einen Biss oder ein Aufjaulen, habt ihr wohl eine Stelle erwischt, die eurer Katze wehtut.

Merkt euch die Stelle gut und lasst eure Samtpfote vom Tierarzt untersuchen. Schuld könnten zum Beispiel eine Verletzung oder eine Entzündung sein.

Kratzt oder beißt die Katze euch ständig beim Spielen oder beim Streicheln, könnten ein Dominanzproblem, Übermut oder einfach mangelnde Erziehung der Grund dafür sein. In diesem Falle können Maßnahmen der Katzenerziehung greifen.

Was tun, wenn die Katze beißt und kratzt: Tipps und Tricks

Zeigt eure Katze ständig Zeichen von Aggressivität, ohne dass der Tierarzt eine Ursache dafür findet? Dann ist es wichtig, mögliche Frustrationsquellen für die Katze ausfindig zu machen und zu beseitigen. Langeweile durch zu wenig Abwechslung, Auslauf oder Spielmöglichkeiten kann ebenso leicht zur Ursache für Aggressivität werden wie das Fehlen eines Artgenossen.

Seid ihr vertraut mit der Katzensprache? Vielleicht hat eure Katze euch während der Streicheleinheiten auch schon mehrfach gezeigt, dass sie keine Lust mehr hat und in Ruhe gelassen werden möchte. In diesem Fall seid ihr es, die etwas Nachhilfe brauchen, um die Signale eurer Katze besser zu deuten und Kratzen und Beißen zu verhindern.

Sagt laut "Nein!" oder ein anderes Signalwort (es sollte immer das gleiche sein), wenn euer Kätzchen versucht, eure Hand zu traktieren. Nehmt die Hand ruhig weg – wegreißen und zerren könnte den Jagdtrieb eures Stubentigers verstärken und ihn Spaß an dem “Spiel” gewinnen lassen. Zeigt eurer Katze zusätzlich, dass ihr Verhalten unerwünscht ist, indem ihr sofort aufhört, sie zu streicheln und sie ignoriert.

Eure Katze beißt beim Streicheln aus lauter Übermut zu? Dann könnt ihr versuchen, die Situation friedlich zu lösen, indem ihr die stürmische Samtpfote mit einem Spielzeug ablenkt, das sie mit den Pfoten und Zähnen bearbeiten darf. Hier eignet sich zum Beispiel eine Federangel gut.

Eure Katze hört trotz Erziehung nicht auf zu beißen und zu kratzen? Dann solltet ihr nochmal mit eurem Tierarzt Rücksprache halten. Er kann euch weitere Tipps zum Thema Katzenerziehung geben und euch gegebenenfalls auch einen passenden Katzenpsychologen empfehlen.

Diese Artikel zum Thema Katzenerziehung könnten Sie auch interessieren:

Erziehung von Katzen: Das Kommando "Nein"

So können Sie Ihre Katze erziehen

Tipps zur Katzenerziehung: Hilfe durch Aromastoffe

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
30
7
5 Kommentare
  • person

    04-11-2016 06:11:59

    DagmarMller: Ich weiss mir auch nicht mehr zu helfen !der ganzen tag schläft mogli (1) und sobald ich mich abends hinsetzen will greift er mich an und beißt in den arm . Spiele abends Stundung mit ihm damit er abgelenkt ist . Auch so als ich im Bett liege fällt er mich an . ALLE anderen beachtet er nicht ...nur ich hab keine ruhe mehr
    Missbrauch melden
  • person

    13-09-2016 08:09:22

    IddaVanRose: Unser Kater greift uns ohne Grund an . Erst will er schmusen schläft ein und von einer zur anderen Sekunde hängt er uns plötzlich am Bein oder am Oberarm. Abends greift er im Bett unsere Füße an oder springt einen ins Gesicht. Dies ist aber nur selten haben schon vieles versucht Spielzeug Ablenkung mit pointer etc . Jedoch noch nicht einen Spiel Gefährten hatten ihn auch schon mit 6 Wochen bekommen da es ein Notfall war . Er ist sonst ganz lieb nur dies ist sein einziges Problem. Mittlerweile ist er jetzt 14 Monate alt macht auch alles ganz gut (katzenklo gehen und benehmen wenn keiner da ist) . Ab und an denkt man das er ein Hund ist da er ziemlich doll beißen kann . Bitte um mithilfe .
    Missbrauch melden
  • person

    12-04-2016 20:04:10

    InternetUser: Mein Kater mag es nicht gestreichelt zu werden oder gehalten zu werden er beißt gerne mal oder kratzt uns man könnte fast meinen er sei aggressiv ich würde mich über jede Art von Hlfe freuen :)
    Missbrauch melden
  • person

    27-01-2016 14:01:45

    cuba2015: Hallo, wir haben genau das gleiche Probleme. Unser Kater 7 Monate greift unseren Sohn 2 Jahre ohne Begründung an, dies passiert aber nur Abends. Bsp: Kater liegt auf der Couch, mein Sohn läuft an ihm vorbei, beachtet ihn noch nicht mal und Kater haut nach ihm aus. Mein Sohn läuft von Küche ins Wohnzimmer, im Flur wird er von unserem Kater angesprungen. Mein Sohn sitzt bei meinem Mann auf dem Schoss, Kater springt auf den Stuhl daneben, springt hoch und verpasst meinem Sohn eine, danach rennt er sofort wieder weg. Es ist vorher nichts vorgefallen und bei uns Erwachsenen macht er das nicht. Meistens passiert dies Abends, Tagsüber spielen die beiden sogar friedlich miteinander. Hat jemand einen Tipp?
    Missbrauch melden
  • person

    10-01-2016 14:01:34

    GerdLange: unser kater haut unsere tochter wenn sie nur an dem tier vorbeigehen möchte was kann ich da tun hab schon mit sprühflasche ihn bestraft aber hilft nicht er macht das nur bei dem kind bei uns erwachsenen nicht was kann man da tun
    Missbrauch melden

Weitere Artikel aus Katzenerziehung