Katzenerziehung

Katzen verstehen und erziehen: Ratgeber und Fachliteratur

Lesen Sie im zweiten Teil: Katzen spielerisch erziehen, wie sie mit Ihrer Katze trainieren können und wann damit begonnen werden kann.
Familienbande: Freche kleine Siamkätzchen auf Tour — Bild: Shutterstock / ADA_photo
Familienbande: Freche kleine Siamkätzchen auf Tour — Bild: Shutterstock / ADA_photo

Katzen zu erziehen erfordert Sensibilität, Konsequenz, Geduld und eine gute, sinnvolle Anleitung. Wer Harmonie in das Leben mit seinem süßen Stubentiger bringen möchte, oder Ratschläge zu einem bestimmten Erziehungsthema sucht, findet in der Fachliteratur verschiedene Bücher, die ihm behilflich sein können.

Wenn Katzen an den Wänden kratzen, auf den Tisch springen, betteln, oder einfach nicht stubenrein werden wollen, bedeutet das Stress für die Samtpfoten und ihre Besitzer.

Aber wie gewöhnt man ihnen das unerwünschte Verhalten ab? Katzen sind sensible Wesen, die besondere Bedürfnisse haben. Deshalb gilt es zuallererst, diese zu verstehen und gründlich kennenzulernen.

Für ein harmonisches Zusammenleben: Verstehen und artgerecht halten

Eine glückliche, zufriedene Katze lässt sich leichter erziehen, denn das Teamwork mit ihrem geliebten Herrchen liegt ihr am Herzen. Aber woran erkennt man eigentlich, wie eine Katze sich fühlt und warum sie bestimmte Verhaltensweisen zeigt? Ausführliche Ratgeber über Katzensprache können Ihnen dabei behilflich sein.

 

Kratzen, Markieren & Co.: Was Freigänger dürfen, wird bei Wohnungskatzen schnell zum Problem. Bücher über die Wohnungshaltung beantworten Ihnen folgende Fragen: Was braucht Ihre Katze, wie beschäftigen Sie sie ausreichend und wie bieten Sie ihr gute Alternativen, um unerwünschtes Verhalten gar nicht erst entstehen zu lassen?

 

Problemlösungen bei Verhaltensauffälligkeiten

Ob Ängstlichkeit, Markieren oder Unsauberkeit: Dieses Buch ergründet verschiedenste Verhaltensprobleme, die bei einer Katze auftreten können, und zeigt Ihnen sanfte Lösungsmöglichkeiten, mit denen so schnell wie möglich wieder Frieden in Ihren Haushalt einkehren kann. Weitere hilfreiche Ratgeber zum Thema Verhaltensschwierigkeiten finden Sie hier: Katzenverhalten.

 

Mal tritt sie plötzlich auf, mal besteht sie von Anfang an: Die Unsauberkeit bei Katzen. Sie ist das häufigste Problem, mit dem Katzenbesitzer zu kämpfen haben. Nachdem vom Tierarzt abgeklärt wurde, dass das kleine Reinlichkeitsproblem nicht krankheitsbedingt ist, kann ein Ratgeber zum Thema Unsauberkeit Ihnen mit vielen Tipps und Tricks eine individuelle Lösung bieten.

 

 

Diese Themen zur Katzenerziehung könnten Sie auch interessieren:

So können Sie Ihre Katze erziehen
Wie Sie Ihrer Katze ihren Namen beibringen sollten
Clickertraining für Katzen: Spielerische Erziehung

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Erziehung