Katzenerziehung

Spielerisch die Intelligenz Ihrer Katze fördern

In freier Wildbahn fechten Katzen Revierkämpfe aus, klettern, lauern, springen und jagen. Diese Beschäftigungen fordern und fördern die Intelligenz einer Katze. Hauskatzen haben deutlich weniger Möglichkeiten zur Entfaltung ihrer natürlichen Talente als Freigänger – als Besitzer können Sie hier jedoch aushelfen.
Katzen lieben es, nach verstecktem Futter zu suchen – Shutterstock / Belozerova Daria
Katzen lieben es, nach verstecktem Futter zu suchen – Shutterstock / Belozerova Daria

Alle Katzen spielen gern und lieben es, artgerecht beschäftigt zu werden. Mithilfe von Intelligenzspielen und Katzenspielzeug können Sie Ihren Stubentiger auch in den eigenen vier Wänden sinnvoll beschäftigen und so der Langeweile entgegenwirken.

Darum ist Intelligenzspielzeug so wichtig

Katzen sind äußerst intelligente und neugierige Tiere, denen Unterforderung nicht gut tut. Wie bereits erwähnt, bietet die Wohnung für Stubentiger deutlich weniger Impulse als die freie Wildbahn. Es gibt drinnen schlichtweg weniger Eindrücke und Herausforderungen, die ein Katzenleben interessant machen. Als verantwortungsvoller Katzenhalter sollten Sie hier nachhelfen und die Intelligenz und Kreativität Ihrer Schnurrnase mit den richtigen Spielen und Spielzeugen fördern.

Nahezu jede Katze ist dankbar, wenn sie etwas lernen oder ihre Fähigkeiten als Jäger, Entdecker und Nachahmer zeigen kann. Ob Fummelbrett, Futtersuche oder die Entdeckung einer einfachen Papiertüte – Intelligenzspielzeug für die Katze ermöglicht es Ihnen, Ihre Samtpfote spielerisch und zugleich geistig zu fördern.

Intelligenzspielzeug muss nicht teuer sein

Sie können Intelligenzspielzeug sowohl im Tierhandel kaufen als auch selber machen. Letzteres ist alles andere als Hexenwerk und gelingt garantiert. Verstecken Sie beispielsweise ein paar Leckerchen in Toilettenpapierrollen, die Sie an den Seiten mit Zellstoffpapier verschließen, oder in kleinen Kartons, die Ihre Katze mithilfe ihrer Intelligenz öffnen muss.

Auch ein Fummelbrett können Sie mit einfachen Materialien aus dem Haushalt oder Baumarkt selber bauen und dort zum Beispiel immer wieder ein anderes Futterlabyrinth gestalten. So können Sie etwa mithilfe von Lego- oder Duplosteinen einen Hindernisparkour bauen und Futter dazwischen verstecken.

Diese Themen zur Katzenerziehung könnten Sie auch interessieren:

Wohnungskatzen: Das Spiel mit dem Menschen

Ganz leicht: Katzenspielzeug selber machen

Beschäftigungsmöglichkeiten für alte Katzen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Erziehung