Katzenkauf

Diese Katzenrassen haben blaue Augen

Häufig kommen blaue Augen bei Katzenrassen vor, die entweder ganz weißes Fell oder eine Point-Zeichnung haben. Doch auch Hauskatzen können gelegentlich blauäugig sein.
Diese zauberhafte Birma-Katze hat wunderschöne blaue Augen – Bild: Shutterstock / Krissi Lundgren
Diese zauberhafte Birma-Katze hat wunderschöne blaue Augen – Bild: Shutterstock / Krissi Lundgren

Sie wünschen sich eine Katze mit blauen Augen? Manche Rassen neigen eher zu der Augenfarbe, auch wenn es natürlich immer wieder Ausnahmen gibt.

Einfach zum Verlieben: Blaue Augen bei Katzenbabys

Ganz gleich, um welche Katzenrasse es sich handelt, die Babys sind immer blauäugig. Der Grund: Es sind anfangs noch keine Pigmente vorhanden. Durch die Lichtbrechung der Linsen sehen die Augen blau aus. Das ändert sich erst im Alter von etwa drei Monaten, wenn sich die endgültige Augenfarbe zeigt. Doch welche Katzenrassen haben eigentlich auch später noch blaue Augen?

Diese Katzenrassen haben als Erwachsene blaue Augen

Blaue Augen treten bei Katzenrassen in der Regel in Verbindung mit hellem oder sogar weißem Fell auf. Ihnen fehlen sogenannte Melanozyten, also Farbzellen, die das Fell ihrer bunten Artgenossen färben.

Point-Katzen, die ein helles Fell mit dunklen Flecken an den kalten Körperstellen wie Ohren, Nase und Pfoten aufweisen, haben ebenfalls sehr oft diese ungewöhnliche und wunderschöne Augenfarbe. Bei manchen Stubentigern mit hellem Fell kann ein leichtes Tabby-Muster zu erkennen sein.

Katzenrassen mit blauen Augen sind zum Beispiel:

Des Weiteren hat die Heilige Birma häufig blaue Augen, wie zum Beispiel Choupette, die Katze des verstorbenen Modedesigners Karl Lagerfeld. Blauäugige Varianten gibt es auch bei der Perser-Katze, der Russian und Foreign White und der Britisch Kurzhaar (BKH).

Überdies können Hauskatzen manchmal blauen Auges in die Welt blicken. Gelegentlich kommt es vor, dass Fellnasen ein blaues und ein andersfarbiges Auge besitzen – dieses Phänomen nennt sich Heterochromie und sieht besonders faszinierend aus.

Katzen mit blauen Augen und weißem Fell

Durch bestimmte genetische Zusammensetzungen kommt es bei weißen Katzen mit blauen Augen gehäuft zu Taubheit oder Schwerhörigkeit. Daher müssen Stubentiger, die zur Zucht zugelassen werden sollen, zunächst genetisch untersucht werden. Hierbei wird kontrolliert, ob sie eventuell das Taubheitsgen weitervererben könnten.

Auf diese Weise wird versucht, weiße und blauäugige Katzenrassen mit gesunden Ohren zu züchten. Die Zucht von weißen Katzen gehört also in professionelle, verantwortungsvolle Hände.

Bei Point-Katzen tritt das Problem seltener bis gar nicht auf. Tipps zur Erkennung von Taubheit sowie zur Haltung tauber Katzen finden Sie in den folgenden Ratgebern "Taube Katze: Symptome bei Katzentaubheit" und "Taube Katzen: So meistern sie ihren Alltag".

Diese Themen zu Katzenrassen könnten Sie auch interessieren:

Ragdoll-Katzen: 6 Fakten über die lieben Samtpfoten

Neva Masquarade: Charakter der Katze

Die Heilige Birma und ihr Charakter

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
6
1
1 Kommentare
  • person

    21-05-2017 20:05:14

    NicoleBoreali: Es gibt Deutsch Langhaarkatzen in allen Farben mit blauen Augen und Odd Eyes
    Missbrauch melden 2383

Weitere Artikel aus Katzenkauf