Katzenhaltung

Die Haltung der schönen Abessinierkatze

Im Grunde ist die Haltung der Abessinierkatze nicht kompliziert: Sie braucht viel Liebe, viel Platz zum Spielen und viel Zeit mit Ihrem Besitzer. Wer sich eine Katze dieser Rasse anschaffen möchte, sollte unbedingt ihre Lebhaftigkeit, den starken Spieltrieb und ihre Anhänglichkeit bedenken.
Die Abessinierkatze liebt nicht nur viel Platz in der Wohnung, sondern auch den Freigang – Bild: Shutterstock / Pshenina_m
Die Abessinierkatze liebt nicht nur viel Platz in der Wohnung, sondern auch den Freigang – Bild: Shutterstock / Pshenina_m

Wenn Sie die Abessinierkatze in einer Wohnung halten möchten, braucht sie genug Platz und katzensichere Klettergelegenheiten, um sich nach Lust und Laune austoben zu können und die Auslastung zu bekommen, die sie braucht. Eine Wohnung, in der nichts runterfallen darf, und in der es viele Tabuzonen gibt, ist nicht geeignet für den sehr lebhaften Klettermax.

Das perfekte Heim: Sicher und mit ganz viel Platz

Sicherheit sollte groß geschrieben, wenn Sie Ihr Zuhause für die neue Samtpfote herrichten: So sollten Sie beispielsweise auch weit oben liegende Kippfenster mit einem Schutz versehen, denn die schöne Samtpfote ist so neugierig, dass sie manchmal auch an Orte gelangt, mit denen niemand gerechnet hat.

Noch wohler, als in einer Wohnung, fühlt sich diese Vierbeinerin in einem Haus mit Garten, denn ihr Jagd- und Spieltrieb sorgen dafür, dass sie viel Freude an ihrer Umwelt hat. Spielen Sie viel mit ihr, halten Sie sie zusammen mit einem Artgenossen und respektieren Sie Ihren ausgeprägten Bewegungsdrang, um diese Samtpfote glücklich zu machen.

Gesundheit und Pflege der Abessinierkatze

Wie jede Katze kann auch die Abessinierkatze natürlich mal krank werden, allerdings neigt sie nicht zu bestimmten Katzenkrankheiten, hat eine hohe Lebenserwartung und ist generell sehr robust. Sie können Ihren Teil dazu beitragen, in dem Sie sie auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten. Sie ist eine schlanke Katze, deren zarte Gelenke nicht für Übergewicht gemacht sind. Deshalb sollten Sie trotz ihrer charmanten Art, ein paar Extrasnacks einzufordern, aufpassen, dass Sie sie nicht überfüttern.

Die Fellpflege dieser kurzhaarigen Katze ist ganz einfach: Sie einmal in der Woche zu bürsten, ist völlig in Ordnung und lässt sich gut mit den von ihr so geliebten Streicheleinheiten verbinden.

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie auch interessieren:

Charakter der Abessinierkatze: Lebhaft und unkompliziert

Siamkatze: Charakter der schönen Tiere

Artgerechte Haltung einer Wohnungskatze

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung