Katzenhaltung

Beschäftigungsmöglichkeiten für alte Katzen

Alte Katzen sind vielleicht nicht mehr so beweglich und agil wie ihre jungen Artgenossen – trotzdem spielen auch viele Senior-Stubentiger gern und freuen sich über abwechslungsreiche Beschäftigung. Welches Spielzeug eignet sich dafür und was sollte bei der Auswahl bedacht werden?
Alte Katzen gehen es beim Spielen gerne gemütlich an – Bild: Shutterstock / Ortis1
Alte Katzen gehen es beim Spielen gerne gemütlich an – Bild: Shutterstock / Ortis1

Gezwungen werden sollten alte Katzen natürlich zu nichts – dennoch lassen sich viele ältere Vierbeiner gern auf ein wenig Spielspaß ein, wenn sie entsprechend motiviert werden. Wenn Sie Ihre Samtpfote zum Spielen animieren möchten, setzen Sie am besten auf Abwechslung und auf Katzenspielzeug, das auch für Senioren geeignet ist.

Fummelbretter und Denkspiele für alte Katzen

Für ältere Katzen eignet sich Spielzeug, das beschäftigt, aber nicht körperlich verausgabt. Intelligenzspielzeug, sogenannte Activityboards, Fummelbretter und Futterlabyrinthe sind körperlich etwas eingeschränkten Vierbeinern oft eine willkommene Möglichkeit, sich anspruchsvoll die Zeit zu vertreiben. Dabei können sie ihrem Jagdtrieb auf ruhige Weise nachgehen, sich ihr Futter erarbeiten und ein bisschen mehr Abwechslung im Alltag genießen. Ein Snackball macht vielen Senioren ebenfalls Spaß und passt gut in das Spielzeugrepertoire alter Katzen.

Ruhigere Spiele mit Federangel und Schnur

Auch klassisches Katzenspielzeug wie Federangeln und Schnüre kann alten Katzen noch viel Freude bereiten. So wild wie ihre jüngeren Artgenossen werden sie zwar wahrscheinlich nicht damit spielen, aber gemütlich mit den Pfötchen danach zu angeln lässt sich fast kein Vierbeiner entgehen. Wenn sich Ihr Haustier nicht mehr so sehr für Spielzeug interessiert, überraschen Sie es am besten zwischendurch mit einem neuen Modell, dass Sie selbst gebastelt oder aus dem Laden mitgebracht haben. Damit dürften Sie die besten Chancen haben, den Stubenlöwen zu animieren. Anstatt wilde Jagdspiele herauszufordern, gehen Sie es dann beim Spielen etwas ruhiger an und lassen die Fellnase das Tempo bestimmen.

Kratzbaum und Kletterspielzeug für Senioren

Vielleicht war Ihre Katze in jungen Jahren ein begeisterter Kletterer, hat mittlerweile aber Mühe, auf ihren großen Kratzbaum zu gelangen. Wenn Sie das beobachten, sollten Sie, Ihrer Katze zu Liebe, einen kleineren Baum kaufen, an dem sich die Samtpfote trotzdem noch die Krallen wetzen und sich ohne großen Aufwand auf die Aussichtsplattformen begeben kann. Hängematten, Höhlen und Kuschelplätze sollten ebenfalls so niedrig sein, dass die Miez leicht hineingelangt, denn Kuschelspaß und Versteckspiele machen auch den ältesten Stubentigern Spaß.

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie auch interessieren:

Richtiges Futter für alte Katzen: Gesundheitszustand entscheidet

Katzen alleine lassen: Tipps für die Beschäftigung

Artgerechte Haltung einer Wohnungskatze

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung