Hundehaltung

Warum lieben Hunde Socken und Schuhe?

Hunde haben zuweilen recht seltsame Vorlieben. Ganz oben auf ihrer Liste stehen Socken und Schuhe ihrer Bezugspersonen. So mancher Halter muss seine Fußbekleidung außer Reichweite seines Vierbeiners aufbewahren, weil der Hund sonst alle Schuhe und Strümpfe klaut und verschleppt. Woran das liegen könnte, erfahren Sie hier.
Hunde wie dieser Chihuahua lieben den Geruch von Socken, weil er sie an ihre Lieblingsmenschen erinnert – Shutterstock / kamilpetran
Hunde wie dieser Chihuahua lieben den Geruch von Socken, weil er sie an ihre Lieblingsmenschen erinnert – Shutterstock / kamilpetran

Ihr Hund klaut wie ein Rabe, und zwar bevorzugt Ihre Schuhe und Socken? Das könnte mit Ihrem Geruch zusammenhängen, der Ihrer Fußbekleidung anhaftet. Wenn Ihr Hund ständig Socken frisst und sie verschluckt, handelt es sich womöglich um eine Verhaltensstörung. Anders sieht es aus, wenn Ihr Welpe in Ihre Schuhe beißt – das hat oft mit dem Zahnwechsel zu tun. Mehr zu den Gründen für das kuriose Hundeverhalten:

Socken und Schuhe riechen gut für die Hundenase

An den Füßen haben wir Menschen besonders viele Schweißdrüsen – selbst, wenn Sie nicht zu Schweißfüßen neigen. Während wir an den Füßen schwitzen, sondern wir einen individuellen Eigengeruch ab, der unsere Socken und Schuhe mit unserem Duft durchtränkt. Für die Menschennase ist es einfach nur unangenehmer Fußgeruch. Für die Hundenase aber ist es eine ungemein spannende Ansammlung an Informationen, die sich durch den speziellen Duft ausdrücken.

Der Geruch ihrer Lieblingsmenschen ist für Hunde besonders interessant und zugleich angenehm vertraut. Womöglich klaut Ihr Hund Socken und Schuhe, weil er Ihren Geruch gern um sich haben möchte. Verschwinden Ihre Sachen vor allem dann, wenn Sie nicht da sind, vermisst Ihr Hund Sie möglicherweise und versucht, sich durch den vertrauten Duft Ihrer Schuhe und Strümpfe zu beruhigen.

Nimmt dieses Verhalten überhand, kann Trennungsangst dahinterstecken. In unseren Ratgebern "Hund und Trennungsangst: Symptome und Ursachen" sowie "Trennungsangst beim Hund überwinden: So helfen Sie ihm" finden Sie dazu ein paar Tipps.

Mangel an Spielzeug und Langeweile können zu Sockendiebstahl führen

Benutzt Ihr Hund das Diebesgut vor allem zum Spielen, neigt dabei außerdem zu Zerstörungswut, ist er wahrscheinlich nicht genug ausgelastet. Wenn Hunden langweilig ist und sich kein geeignetes Spielzeug in ihrer Reichweite befindet, suchen sie sich selbst eine Beschäftigung. Socken haben nicht nur einen spannenden Geruch, sondern auch eine angenehm weiche Struktur. Schuhe sind meistens mit Schnürsenkeln und Laschen versehen, die zum Erkunden einladen.

Versuchen Sie, ob das unerwünschte Verhalten Ihres Vierbeiners nachlässt, wenn Sie häufiger mit ihm die Gassi-Route wechseln, Spiele in den Spaziergang einbauen und sich auch zu Hause kleine Intelligenzaufgaben und Bewegungsspiele für Ihren tierischen Freund ausdenken. Vielleicht lenkt ihn das von "dummen" Ideen ab. Funktioniert das nicht, wenden Sie sich an einen professionellen Hundetrainer.

Socken und Schuhe als Beuteersatz für Jagdhunderassen

Manche Jagdhunderassen wurden vor allem fürs Apportieren gezüchtet. Sie haben meist eine gut ausgeprägte, instinktive Beißhemmung und tragen gern "Beute" durch die Gegend. Dabei halten sie das erlegte Wild oder ihr Spielzeug ganz sanft in ihrem Maul fest und tragen es zu ihrem Halter oder an einen sicheren Ort – so wie der Golden Retriever in dem folgenden Video:

Hat Ihr Hund eine Vorliebe fürs Apportieren und Herumtragen von Gegenständen, aber nicht genug Spielzeug, um diese auszuleben, vergreift er sich möglicherweise an Ihren Socken und Schuhen. Zu den betroffenen Hunderassen gehören beispielsweise:

Golden Retriever
Labrador Retriever
Flat Coated Retriever
Curly Coated Retriever
Nova Scotia Duck Tolling Retriever
Chesapeake Bay Retriever
American Water Spaniel
Pudel

Hund klaut und hortet Schuhe & Socken? Ressourcen sammeln als Grund

Es kann außerdem sein, dass Ihr Hund nicht verstanden hat, dass es sich bei den Socken und Schuhen um Ihre Sachen handelt. Fortan betrachtet er sie als sein Spielzeug oder seine Beute, die er behalten darf. Damit ihm niemand seinen Besitz, seine Ressourcen wegnimmt, hortet er sie an einem für ihn sicheren Ort. Das kann sein Körbchen sein oder auch ein bestimmtes Versteck.

Zeigt Ihr Hund ein starkes Abwehrverhalten, sobald Sie sich seinem Sockenvorrat nähern, knurrt oder wird aggressiv, handelt es sich eventuell um eine übertriebene Ressourcenverteidigung. Lassen Sie sich am besten von einem Hundetrainer helfen, um das Problem zu lösen.

Erziehungsfehler als Ursache für vierbeinige Sockendiebe

Manchmal verstärken wir unbewusst bei Hunden ein unerwünschtes Verhalten, indem wir Regeln nicht klar und konsequent genug kommunizieren. Darf Ihr Hund zum Beispiel mit ausrangierten Socken und Schuhen spielen, versteht er nicht, warum er nicht grundsätzlich mit allen Socken und Schuhen spielen darf.

Klaut Ihr Hund Ihre Fußbekleidung und Sie schimpfen mit ihm, bekommt er dadurch Aufmerksamkeit. Das kann einen belohnenden Effekt haben und dazu führen, dass Ihr Vierbeiner sich das unerwünschte Verhalten angewöhnt. Versuchen Sie, Ihrem Hund die Socken oder Schuhe wegzunehmen, hält er es eventuell für ein Zerrspiel. Probieren Sie, ob Sie Ihrem Hund ein anderes Spielzeug schmackhaft machen können, damit er Ihre Sachen in Ruhe lässt.

Junger Hund beißt in Schuhe? Zahnwechsel ist angesagt

Bedenken Sie, dass auch ein Welpe bereits lernen sollte, was er darf und was nicht. Kaut Ihr junger Hund auf Ihren Schuhen und Socken herum, macht ihm wahrscheinlich der Zahnwechsel zu schaffen. Wenn die Milchzähnchen ausfallen und die bleibenden Zähne nachwachsen, reizt dies das Zahnfleisch. Durch das Kauen massieren die Hunde das Zahnfleisch, was die Schmerzen lindert. Geben Sie Ihrem Welpen geeignetes Kauspielzeug und Kauknochen – dort kann er sich austoben und lernt, dass er nicht auf Ihrer Kleidung herumbeißen darf.

Hund hat Socken verschluckt? Ab zum Tierarzt!

Ihr Hund frisst ständig Socken? Das kann an einer Verhaltensstörung namens Pica-Syndrom liegen. Es kommt auch bei Menschen und Katzen vor. Betroffene essen dabei alle möglichen Dinge, die nicht zum Verzehr geeignet sind. Am besten lassen Sie Ihren Hund beim Tierarzt und Tierpsychologen untersuchen, um das Problem zu beheben, bevor er eine Socke verschluckt.

Je nachdem, wie groß Ihr Hund ist und wie groß die Socke war, die er verschluckt hat, kann dies glimpflich ablaufen. Mit Glück verdaut er den Strumpf einfach und er kommt auf natürlichem Wege von alleine wieder heraus. Auf dieses Glück sollten Sie sich aber vor allem bei kleinen Hunderassen sowie Welpen nicht verlassen – hier sollten Sie sofort zum Tierarzt fahren. Er kann zum Beispiel ein Erbrechen herbeiführen, damit Ihr Hund die Socke wieder auswirft. Ist der Vorfall schon länger als eine Stunde her, hilft aber meist nur eine Notoperation, um einen Darmverschluss zu verhindern.

Bei großen Hunden können Sie Ihren Vierbeiner zunächst beobachten. Verhält er sich normal, frisst wie immer und wirkt fröhlich und munter, können Sie erstmal abwarten, ob er die Socke wieder ausscheidet. Bei den folgenden Symptomen besteht Verdacht auf einen lebensgefährlichen Darmverschluss und Sie sollten sofort zum Tierarzt:

● Appetitlosigkeit
● Antriebslosigkeit, Schlappheit
● Erbrechen
● Bauchschmerzen

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Diese 4 Hunderassen lieben das Apportieren

Warum fressen Hunde Holz und ist das gefährlich?

Hund frisst alles vom Boden: Was tun bei “Müllschlucken”?

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
2
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung