Hundeernährung

Eiscreme für Hunde selber machen: Leckere Rezepte

Auch Hunde sind einer kleinen Erfrischung im Sommer nicht abgeneigt und lieben Eiscreme! Das Menscheneis enthält allerdings in der Regel zu viel Zucker für den Vierbeiner. Zum Glück können Sie Hundeeis ganz einfach selber machen. Als Basis eignen sich Naturjoghurt, Quark oder Hüttenkäse, ansonsten lassen sich alle Zutaten untermischen, die Ihr Hund gern frisst.
Mmmh, lecker! Diese Mini-Hunde lieben Eiscreme – Shutterstock / The Dog Photographer
Mmmh, lecker! Diese Mini-Hunde lieben Eiscreme – Shutterstock / The Dog Photographer

Eiscreme für Hunde sollte in kleinen Joghurtbechern oder Eiswürfelbehältern zubereitet werden, damit Sie gut zu proportionieren ist. Zu viel von der kühlen Leckerei auf einmal vertragen die Vierbeiner nicht so gut. Durchfall, Erbrechen und Bauchweh können die Folge sein. Kleine, leicht angetaute Portionen sind jedoch kein Problem und bei Sommerhitze eine willkommene Abwechslung auf dem Speiseplan. Tipp: Frieren Sie einen kleinen Kauknochen als Stiel oder ein paar Leckerli mit ein, darüber freut sich Ihr Hund doppelt.

Frucht-Eiscreme für Hunde

Erdbeeren, Äpfel, Birnen oder Bananen mögen nicht nur Menschen, sondern auch Hunde. Wenn Sie daraus Eiscreme selber machen wollen, putzen oder schälen Sie das Obst und pürieren es. Dann mischen Sie es mit Magerjoghurt, -quark oder Hüttenkäse, füllen die Mischung in kleine Behälter und frieren sie über Nacht ein.

Das Mischungsverhältnis können Sie ruhig nach Gefühl bestimmen – je nachdem, wie obstverliebt Ihr tierischer Feinschmecker ist. Achten Sie aber darauf, dass die Zutaten ohne Zucker- oder Salzzusatz sind, dann machen Sie nichts falsch. Bevor Sie Bello und Waldi die fruchtige Erfrischung servieren, sollte die Eiscreme ein wenig antauen.

Kalte Leberwurst-Leckerei für Vierbeiner

Das folgende Rezept dürfte Zweibeinern nur bedingt munden, aber Hunde werden es lieben: Leberwurst-Eiscreme! Verquirlen Sie ein ungesüßtes, ungesalzenes Milchprodukt mit Leberwurst und frieren Sie den Mix in kleinen Portionen ein. Das Leberwurst-Eis lässt sich noch mit Gemüse, Fleischbrühe oder Hundekuchenstückchen verfeinern.

Hundeeis mit Erdnussbutter

Erdnussbutter eignet sich ebenfalls hervorragend als Zutat für Hundeeiscreme. Sie sollte allerdings ebenfalls ungesalzen und ungesüßt sein. Mit etwas Joghurt und Bananenpüree aufgeschlagen und eingefroren schmeckt die Eiscreme auch Menschen richtig gut. Lassen Sie Ihrem Hund aber etwas davon übrig!

Gemüse und Fisch für tierische Eiscreme

Neben Fleisch und Wurst können Sie auch Fisch zu Hunde-Eiscreme verarbeiten. Es sollten aber auf keinen Fall mehr Gräten darin vorhanden sein. Wenn Sie Thunfisch oder eine andere Sorte aus der Konserve verwenden wollen, sollte der Fisch nicht in Öl oder Salzlake eingelegt sein. Der Fisch wird zerkleinert, gegebenenfalls mit Gemüse angereichert und mit Quark, Joghurt oder Hüttenkäse vermischt, bevor er in den Tiefkühlschrank wandert.

Diese Themen zur Hundeernährung könnten Sie auch interessieren:

Gemüse für Hunde: Darauf sollten Sie achten

Hundefutter selber machen: Rezepte mit Hühnchen

Hundefutter selber machen: Rezepte mit Kartoffeln

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Ernährung