Katzenernährung

Wie Sie Katzen ans Alleinsein gewöhnen

Katzen können Sie unter bestimmten Voraussetzungen recht unkompliziert ans Alleinsein gewöhnen. Wichtig ist, dass die Fellnasen sich auch ohne Ihre Anwesenheit beschäftigen und ihre Grundbedürfnisse stillen können.
Mit Spielkameraden fällt Katzen das Alleinsein leichter – Bild: Shutterstock / KPG Payless2
Mit Spielkameraden fällt Katzen das Alleinsein leichter – Bild: Shutterstock / KPG Payless2

Wenn Sie den ganzen Tag über arbeiten müssen und trotzdem Katzen halten möchten, müssen Sie sie ans Alleinsein gewöhnen. Das geht am besten mit zwei Samtpfoten, denn eine Einzelkatze wird sich ohne Spielkamerad schnell langweilen und einsam fühlen – insbesondere dann, wenn sie als Wohnungskatze nicht selbstständig nach draußen gehen kann.

Katzen das Alleinsein angenehm gestalten

Damit Ihre Stubentiger Sie nicht vermissen, während Sie bei der Arbeit sind, müssen Sie Ihre Wohnung katzentauglich einrichten. Dazu gehören neben sauberen und täglich gereinigten Toiletten auch genügend Wasser und Futter sowie spannende Möglichkeiten zum Spielen und Entdecken. Verteilen Sie mehrere Wassernäpfe in der Wohnung und füllen Sie abgekochtes Leitungswasser oder stilles Mineralwasser hinein. Stellen Sie die Wassernäpfe aber nicht direkt neben das Futter oder die Toilette – das mögen Fellnasen nicht besonders.

Geben Sie nicht zu viel Nassfutter in das Schälchen, da es den Tag über antrocknen kann und dann mögen Katzen es nicht mehr. Alternativ genügt eine kleine Portion Nassfutter sowie einen Futterautomaten mit Timerfunktion, den Sie mit Trockenfutter füllen. Richten Sie Ihren schnurrenden Mitbewohnern außerdem gemütliche Plätzchen am Fenster ein, damit sie hinausgucken können. Ein großer Kratzbaum mit vielen Klettermöglichkeiten, Verstecken, Ausgucken und Höhlen ist ebenfalls unerlässlich, damit Ihre Samtpfoten sich in der sturmfreien Bude nicht langweilen.

Schrittweise an die Situation gewöhnen

Haben Sie die Wohnung für Ihre Katzen interessant, gemütlich und sauber eingerichtet, ist es nicht mehr schwierig, sie ans Alleinsein zu gewöhnen. Manchen Stubentigern macht es zwar nichts aus, wenn Sie sie von einem Tag auf den anderen allein lassen. Doch wenn Sie sie schonend darauf vorbereiten, ist es für sie einfacher.

Vor allem, wenn die Fellnasen noch neu in Ihrer Wohnung sind, sollten Sie sich Urlaub nehmen. So können Sie und die Tiere sich kennen lernen und die Vierbeiner fassen Vertrauen zu Ihnen und ihrer Umgebung. Nach ein paar Tagen verlassen Sie die Wohnung erst für eine halbe Stunde, dann für eine Stunde und so weiter. Die Katzen merken, dass Sie stets wiederkommen und stören sich dann nicht mehr am Alleinsein.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Katzen: Zehn Tipps gegen Langeweile

Abwechslung beim Spiel mit der Katze: Ideen

Katze alleine halten: Nur halb so schön wie zu zweit

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung