Katzenhaltung

Vier Nahrungsergänzungsmittel für schönes Katzenfell

Schönes, glänzendes und gesundes Fell ist die Visitenkarte für Gesundheit und Wohlbefinden unserer Stubentiger. Sieht es im Fellwechsel, bei älteren Tieren oder bei Vitaminmangel mal stumpf und struppig aus, können Nahrungsergänzungsmittel helfen, es wieder zum Strahlen zu bringen. Ob Lachsöl, Biotin oder Malz: Schönheit von außen und von innen – mit diesen vier Tipps für ein kleines Fellpflegeprogramm.
Vier Nahrungsergänzungsmittel für schönes Katzenfell — Bild: Shutterstock / Eugene Sergeev
Vier Nahrungsergänzungsmittel für schönes Katzenfell — Bild: Shutterstock / Eugene Sergeev

 

Tipp 1: Lachsöl für Gesundheit, Haut und Haar

Lachsöl gilt als zuverlässiger Retter bei kleinen und größeren Haut- und Fellproblemen. Es wird aus frischem Fisch hergestellt und schmeckt auch so — ein Grund, warum viele Katzen diese Beigabe zum Futter als willkommene Abwechslung ansehen. Mit mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren werden die Abwehrkräfte gestärkt und für ein weiches, glänzendes Fell und gesunde Pfötchen gesorgt.

 

Tipp 2: Biotin, das Vitamin für ein gesundes Fell

Bei Katzen mit stumpfem, brüchigen Fell kann ein Biotin-Mangel die Ursache sein. Dieser ist auf Dauer ungesund und macht sich auch an schuppiger Haut und instabilen Krallen bemerkbar. Besonders während des Fellwechsels ist eine Zugabe von Biotin sehr wirksam und sinnvoll.

 

Tipp 3: Der Alleskönner mit Wirkstoffen aus der Natur

Dieses Produkt setzt auf rein natürliche Wirkstoffe für ein Rundum-Wohlfühlprogramm des Haustieres. Bierhefe, Malzkeime, Mineralien und eine spezielle Kräutermischung sollen Nährstoffmangel ausgleichen und Probleme wie stumpfes, trockenes Fell, Haarbruch, Haarverlust, Schuppen, Juckreiz, Allergien und Ekzeme anpacken.

 

Tipp 4: Malzpaste zur Ergänzung und Unterstützung im Fellwechsel

Im Fellwechsel braucht Ihr Stubentiger Unterstützung von innen und von außen. Malz ist ein beliebtes Mittel, um der Haarballenbildung in dieser Zeit vorzubeugen und dafür zu sorgen, dass beim Putzen verschluckte Haare auf natürlichem Wege ausgeschieden werden. Dabei schmeckt Malzpaste den meisten Katzen so gut, dass sie problemlos akzeptiert und wie ein Leckerli anerkannt wird.

 

Diese Themen zur Fellpflege von Katzen könnten Sie auch interessieren:

Fellwechsel leicht gemacht: Vier hilfreiche Tipps

So gewöhnen Sie Ihre Katze ans Kämmen und Bürsten

Fellwechsel bei Katze und Hund: Tierhaare entfernen

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung