Katzenhaltung

So finden Sie die richtige Bürste für Ihre Katze

Besonders bei langhaarigen Katzen ist das regelmäßige Kämmen wichtig. Das Angebot an Bürsten für die Samtpfoten ist groß – hier ein kleiner Überblick über die verschiedenen Modelle für unterschiedliche Bedürfnisse.
So finden Sie die richtige Bürste für Ihre Katze – Bild: Shutterstock / Telekhovskyi
So finden Sie die richtige Bürste für Ihre Katze – Bild: Shutterstock / Telekhovskyi

 

1. Schonende Entfernung von Unterwolle und losen Haaren

Dieses Pflegewerkzeug entfernt lose Haare sanft und verringert so das Haaren Ihrer Katze. Das Werkzeug mit ergonomischem Griff gibt es für verschiedene Katzengrößen mit unterschiedlicher Haarlänge. Pflegen Sie Ihren Stubentiger am besten ein- bis zweimal pro Woche mit der Bürste – je nach Haarlänge zehn bis zwanzig Minuten lang.

 

2. Fellentwirrer mit rotierenden Zinken

Die rotierenden Zinken dieses Fellentwirrers lösen abgestorbene Haare leicht und sanft aus dem Fell Ihrer Samtpfote. Die Bürste ist einfach in der Anwendung und für Ihre Samtpfote sehr angenehm. So wird das Bürsten für Ihre Katze zum Wellness-Erlebnis.

 

3. Massagebürste für gestresste Tiere

Ihr Stubentiger soll nicht nur ein gesundes und glänzendes Fell haben, sondern sich auch entspannen können. Dabei hilft Ihnen diese Massagebürste. Sie entfernt loses Haar und Schuppen. Gleichzeitig hilft sie mit ihrer massierenden Wirkung auch, gestresste Tiere zu entspannen.

 

4. Selbstreinigende Bürste

Diese Katzenbürste ist nicht nur sanft, reinigt trotzdem gründlich und massiert die Haut der Samtpfote. Sie hat auch noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Sie ist selbstreinigend. Ein Tastendruck reicht, und die Bürste säubert sich von allein.

 

 

Diese Katzen-Artikel könnten sie auch interessieren:

Catnip- und Baldriankissen für Katzen

Gemütlicher geht's nicht: Kuschelzeit mit Katzendecken

Katzen im Fellwechsel: Anti-Haarball-Produkte

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung