Katzenhaltung

Perserkatze: Besondere Pflege für eine besondere Katze

Die Perserkatze gehört zu den beliebtesten, aber auch zu den pflegeintensivsten Katzenrassen. Ihr langes, seidiges Fell neigt zum Verkletten und Verfilzen, sodass die Extrapflege des sanftmütigen Stubentigers etwas Zeit in Anspruch nimmt. Hier ein paar Tipps für alle Fans der schönen Rassekatze.
Ganz schön süß, dieser flauschige Miniperser im Katzenkörbchen — Bild: Shutterstock / Trybex
Ganz schön süß, dieser flauschige Miniperser im Katzenkörbchen — Bild: Shutterstock / Trybex

 

1. Vor der Anschaffung: Die Rasse kennenlernen

Viele Menschen lieben Perser für Ihre ruhige, zurückhaltende Art und schätzen sie als liebenswerte Wohnungskatzen. Aber passt die Perserkatze auch zu Ihnen, Ihrem Lebensstil und einer eventuellen Zweitkatze? Bücher über die Perserkatze helfen vor der Anschaffung, sich so gut wie möglich über die Rasse und ihre Eigenschaften zu informieren.

 

2. Unabdinglich für die Perser-Pflege: Kamm und Bürste

Bürsten, bürsten und nochmals bürsten ist unheimlich wichtig für das Fell der Perserkatze. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie sich der Fellpflege widmen und dafür einen grobzinkigen Kamm, eine Zupfbürste, einen Entfilzungskamm und für hartnäckige Kletten auch eine Fellschere bereithalten. Perser mit Freigang sollten nach ihrer Heimkehr stets auf Knoten im Fell sowie kleine Stöckchen und Schmutz, die sich darin verfangen haben, untersucht werden, um Verfilzungen zu vermeiden.

 

3. Spezialfutter für schönes Perserfell

Perserkatzen haben durch ihr langes Fell auch spezielle Ansprüche an die Ernährung: Gesundes, glänzendes Fell, verminderte Haarballenbildung und gesunde Haut können mit Spezialfutter für Perserkatzen oder Nahrungsergänzungsmitteln erfüllt werden. Die ruhige Perserkatze neigt außerdem schnell zu Übergewicht — achten Sie daher auf eine ausgewogene, gesunde und zuckerfreie Ernährung Ihres Stubentigers.

 

4. Ein Kuschelplatz für den kuscheligen Stubentiger

Womit man Perserkatzen richtig glücklich machen kann? Mit einem schönen, gemütlichen Kuschelplatz und ganz vielen Streicheleinheiten. Natürlich ist sie auch verspielt, aber in Maßen. Vor allem liebt sie es warm und flauschig — so kommen ihr schöne Plätze an der Heizung mit etwas Aussicht sehr gelegen.

 

 

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie auch interessieren:

Langhaarkatzen pflegen: 5 Tipps gegen Knoten im Fell

So gewöhnen Sie Ihre Katze ans Kämmen und Bürsten

Wie Sie Katzen beim Fellwechsel unterstützen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
0
1 Kommentare
  • monikabittner9

    03-10-2013 19:10:41

    monikabittner9: meine katzen kämm ich jeden tag.
    Missbrauch melden 1176

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung