Katzenhaltung

Maine-Coon-Katzen artgerecht versorgen: Teil 1

Die Maine-Coon-Katze aus den USA gehört zu den beliebtesten Katzenrassen der Welt und ist wirklich ein ganz besonderer Stubentiger: Sie gilt als brav, freundlich, "redselig", kinderlieb und zeichnet sich vor allem durch ein Merkmal aus: Ihre stattliche Größe. Was also sollten Katzenbesitzer der schönen Coonies beachten und was für Accessoires werden für ihre Haltung benötigt? Im ersten Teil geht es um die richtige Ausstattung rund um Kratzbaum, Spielzeug und Co.
Imposant aber sanftmütig: Maine Coon Katze in ihrer vollen Pracht — Bild: Shutterstock / niall dunne
Imposant aber sanftmütig: Maine Coon Katze in ihrer vollen Pracht — Bild: Shutterstock / niall dunne

Maine Coons gehören mit ihren außergewöhnlichen Maßen (Kater wiegen durchschnittlich zwischen 6 und 9 kg) den größten Katzenrassen der Welt und werden deshalb auch als "sanfte Riesen" bezeichnet. Trotzdem sind sie verhältnismäßig pflegeleicht und können dank ihrer Menschenbezogenheit und ihrem mittelmäßig stark ausgeprägten Bewegungsdrang gut drinnen gehalten werden.

Gegen viel Platz zum Spielen, einen gesicherten Balkon und schöne Aussichtsplätze an der frischen Luft haben sie natürlich trotzdem nichts einzuwenden. Aufgrund ihrer Größe allerdings sollten Kratzbaum, Schlafhöhle, Katzenklo und andere Accessoires für die Maine Coon aber entsprechend angepasst werden.

Kratzbaum und Spielzeug für die verspielten Schmusekatzen

Coonies lieben es, zu spielen, und das bis ins hohe Alter. Gerne präsentieren sie sich ihren Familien als lustige Kasper und freuen sich über reichlich Beschäftigung. Dafür eignet sich alles, was ihren Jagdtrieb und die Neugier anregt. Spielangeln, raschelnde Pappkartons und Bälle bereiten ihr viel Vergnügen und auch ihre Liebe zu Wasser kann man wunderbar ins Spiel integrieren: Wer der Maine Coon eine Wasserschüssel oder ein kleines Katzenwasserbecken zum Planschen hinstellt, macht ihr eine große Freude.

Außerdem klettern die freundlichen Stubenlöwen gerne hoch hinaus. Aussichtsposten und große Liegeflächen in der Höhe sind für sie eine Freude und können ihnen zum Beispiel mit einem großen, stabilen Kratzbaum geboten werden. Dieser sollte einen massiven Holzstamm haben und mit sehr stabilen Liegeflächen  ausgestattet sein, damit sie den Spielattacken der schweren Katzen auch standhalten können.

Klicken Sie hier, um im zweiten Teil etwas über Ernährung und Pflege der Maine Coon zu erfahren: Maine-Coon-Katzen artgerecht versorgen: Teil 2

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
3 Kommentare
  • claudialehmkuhl

    08-07-2013 08:07:53

    claudialehmkuhl: der Kater meiner Mutter ist mittlerweile 17 und der sieht immer noch total klasse aus oder!?
    Missbrauch melden 717
  • mariannezaubi

    08-07-2013 03:07:10

    mariannezaubi: Ich bin Dosenöffner einer blauen Main Coon, Zaubi ist nun 11 Jahre und ich vergöttere das Tier - leider schwimmt sie immer durch den Gartenteich und legt sich zum trocknen in den Rindenmulch ;) Das verfilzte Fell muss ich dann immer mit Hilfe meiner Tochter herausschneiden...
    Missbrauch melden 716
  • elfriedesturm

    07-07-2013 21:07:53

    elfriedesturm: Tolle Tipps, auch ich bin glückliche Besitzerin einer Main Coon (Weibchen Farbe Schildpatt)
    Missbrauch melden

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung