Katzenhaltung

Katzenfreundliche Pflanzen für Balkon und Wohnung

Pflanzen können ein Zuhause in einen wunderbaren Ort verwandeln – und zum Glück sind nicht alle Arten giftig für Katzen. Welche Pflanzen für Balkon und Wohnung keine Gefahr für Ihre Samtpfote darstellen und wie Sie Ihr Zuhause katzenfreundlich in eine grüne Oase verwandeln können, erfahren Sie hier.
Ungiftige Balkonpflanzen für Katzen gibt es im Zoofachgeschäft und in der Gärtnerei – Shutterstock / J. McPhail
Ungiftige Balkonpflanzen für Katzen gibt es im Zoofachgeschäft und in der Gärtnerei – Shutterstock / J. McPhail

Katzen sind von Natur aus neugierige Tiere. Sie erforschen ihre Umgebung und Zimmer- sowie Balkonpflanzen sind davon nicht ausgeschlossen. Das kann allerdings gefährlich sein. Denn Katzen knabbern auch unheimlich gerne an dem Grün herum. Viele Pflanzen gelten aber als gesundheitsschädigend und giftig für Katzen.

Die gute Nachricht: Katzenbesitzer mit einem grünen Daumen müssen nicht zwangsläufig auf Pflanzen verzichten. Es gibt auch katzenfreundliche Exemplare.

Ungiftige Zimmer- und Balkonpflanzen für Katzen finden

Es ist wichtig, dass Sie Pflanzen genau identifizieren können, um katzentaugliches Grünzeug zu erkennen. Fragen Sie dazu die Experten im Gartenfachhandel um Rat und gehen Sie lieber kein Risiko ein.

Am sichersten sind Pflanzen, die speziell für Katzen erhältlich sind. Wem dabei die Klassiker Katzengras oder Katzenminze zu gewöhnlich sind, kann auch auf das kriechende Schönpolster zurückgreifen oder bringt mit dem Katzengamander, dank seiner rosafarbenen Blüten, etwas Farbe in sein Zuhause.

Diese Gewächse sind meist im Zoofachgeschäft erhältlich und nicht nur unbedenklich für Katzen, sondern sogar als Knabberpflanzen geeignet.

Was sind weitere katzenfreundliche Pflanzen?

Für das Zuhause eines Katzenhalters sind außerdem Bambuspflanzen eine gute Wahl. Diese sind nicht nur ungiftig und schön anzusehen, sondern auch winterhart. Fragen Sie in Gärtnereien auch nach: Baldrian, Blaues Lieschen, Kapuzinerkresse, Kornblume, Lavendel, Margeriten, Ringelblume, Pantoffelblume, Studentenblumen oder Veilchen.

Vorsicht: Bedenken Sie, dass manche der genannten Gewächse nur in Maßen unbedenklich sind. Bei übermäßigem Verzehr sind gesundheitliche Probleme Ihrer Katze nicht immer auszuschließen. Fragen Sie deshalb am besten noch vor dem Pflanzenkauf zusätzlich beim Tierarzt Ihres Vertrauens nach, ob Ihre favorisierte Pflanze ungefährlich ist.

Hier einige katzenfreundlichen Pflanzen für den Balkon und die Wohnung im Überblick:

Baldrian
• Bambus
• Blaues Lieschen
• Dickblätter (z. B.: Geldbaum)
• Frauenhaarfarn
• Feldthymian
• Fuchsien
• Glockenblume
• Grünlilien
• Hahnenkamm
• Kapuzinerkresse
• Katzengamander
• Katzengras
• Katzenminze
• Korbmarante
• Korkenzieherbinse
• Kornblume
• Kussmäulchen
• Lavendel
• Losbaum
• Margeriten
• Melisse
• Palmen (z. B.: Kokospalme)
• Pantoffelblume
• Ringelblume
• Rosen
• Schamblumen
• Schiefteller
• Schönmalve
• Studentenblumen
• Tapirblume
• Tillandsien
• Veilchen
• Wollziest
• Ysop
• Zimmertanne

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Giftige Lebensmittel: Was Katzen auf keinen Fall fressen sollten

Balkon als Katzenspielplatz: So errichten Sie ein Abenteuerland

Tiere mit grünem Daumen: Katzen knabbern Pflanzen an

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
3 Kommentare
  • person

    29-08-2013 21:08:23

    NinaMller: Gilt das denn eigentlich auch für Hunde? Ich habe in meinem Garten sämtliche Pflanzen stehen und weiß gar nicht ob sie giftig sind oder nicht. Danke für den Artikel. Ich werde mal im Baumarkt nach ungiftigen Balkonpflanzen schauen.
    Missbrauch melden
  • person

    21-06-2013 11:06:13

    johannawechsler: Es ist ganz wichtig darauf zu achten, was man auf dem Balkon stehen hat. Es gibt schon einige ungiftige Balkonpflanzen für Katzen. Man muss sich nur richtig informieren.
    Missbrauch melden
  • lauragartne

    21-06-2013 10:06:05

    lauragartne: Als sich meine Mutter ihre Katze geholt hat, hat sie sich vorher viel informiert über Pflanzen auf dem Balkon. Es gibt schon zahlreiche ungiftige Balkonpflanzen für Katzen. Oder einfach gar keine Pflanzen auf den Balkon stellen. Dann kann auch nichts passieren.
    Missbrauch melden

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung