Katzenhaltung

Hauskatze: Bei dieser Pflege fühlt sie sich wohl

Die Hauskatze ist die am meisten verbreitete Samtpfote in unseren Gefilden. Was Pflege und Haltung angeht, ist sie nicht so anspruchsvoll wie andere Rassen. Dennoch sollten Sie ein paar Dinge beachten, wenn Sie sich einen Stubentiger anschaffen wollen.
Freiraum ist bei der Pflege und Haltung einer Hauskatze sehr wichtig – Bild: Shutterstock / Schubbel
Freiraum ist bei der Pflege und Haltung einer Hauskatze sehr wichtig – Bild: Shutterstock / Schubbel

Die Hauskatze ist freundlich und unabhängig. Regelmäßige Pflege ist für sie nicht so wichtig wie ihre Freiheit. Bei der Haltung dieser Katzen ist aber ebenso notwendig, dass sie regelmäßig ihre Streicheleinheiten bekommen. Die Zuwendung ihrer Menschen ist für die geselligen Samtpfoten nämlich das i-Tüpfelchen ihres Alltags.

Hauskatze: Wohnungskatze oder Freigänger?

Am wohlsten fühlen sich Hauskatzen, wenn sie nach draußen können. Die Streifzüge durch die Natur machen den aktiven Tieren viel Spaß. Sie erkunden die Nachbarschaft, durchstöbern Gärten und Grünflächen. Grundsätzlich ist auch eine Haltung als Wohnungskatze möglich. Aber bedenken Sie in jedem Fall: Kennt Ihre Hauskatze einmal das Leben als Freigänger, wird sie gegen das Leben in der Wohnung – auch bei noch so guter und liebevoller Pflege – akut protestieren. Die Umgewöhnung wäre einfach zu schwer.

Weitere Tipps zur Pflege

Lebt eine Hauskatze aber von Anfang an in der Wohnung, kann sie sich dort sehr wohlfühlen. Besonders natürlich, wenn sie noch einen Spielgefährten hat. Mehrere Katzen zusammen zu halten, ist in fast allen Fällen schöner für die Tiere.

Trotzdem brauchen die Stubentiger regelmäßige Zuwendung und Pflege des Fells. Das Haarkleid der Hauskatzen ist meist relativ unkompliziert – ein- bis zweimal die Woche leichtes Bürsten reicht in der Regel aus. Beginnen Sie damit am besten schon, wenn das Tier noch sehr klein ist. So gewöhnt es sich gleich daran und genießt das Kämmen vielleicht sogar.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Tipps zur Haltung einer Türkisch Angora

Wie pflegt man eine Devon Rex?

Wissenswertes zum Charakter der Hauskatze

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
1 Kommentare
  • person

    14-01-2016 17:01:51

    fischchen: Zur "Freigänger - Wohnung" Umgewöhnung: wenn man ein einsames hungriges Kätzchen von Draußen aus der Kälte und Nässe zu sich nach Hause nimmt ist die Umgewöhnung ... überflüssig, sagen wir so. . Ich habe vor einigen Monaten ca 3-4 monatiges Kätzchen vom Bauernfeld aufgenommen (mit Erlaubnis). Seit dem will die junge Katze nicht mal aufs Balkon gehen. Wenn die Eingangstür geöffnet wird - rennt Sie weg und versteckt sich irgendwo im Haus - bloß kein "Draußen"- Risiko eingehen :) Im Sommer wird es vielleicht auch anders aber Umgewöhnen an die Wohnung müssten wir zum Glück nicht - mit Sauberkeit hat sich nach einziger Panne und darauf folgender Gesten-Erklärung alles blitzschnell eingestellt. Was ich sagen will - es lässt sich nicht pauschal sagen, wie die Katze auf neue Umgebung reagiert, alles kommt auf die individuelle Erfahrungen der Katze an.
    Missbrauch melden

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung