Katzenhaltung

Garten einzäunen für Katzen: Worauf Sie achten sollten

Wenn Sie Ihrer Katze gesicherten Freigang bieten möchten, können Sie Ihren Garten einzäunen – um lange Freude an Ihrer neuen Gartenbegrenzung zu haben, sollten Sie dabei ein paar Dinge beachten.
Wer seinen Garten katzensicher einzäunen möchte, sollte einiges beachten – Bild: Shutterstock / DavidTB
Wer seinen Garten katzensicher einzäunen möchte, sollte einiges beachten – Bild: Shutterstock / DavidTB

Ein ganz normaler Gartenzaun reicht leider nicht, um Katzen vom Streunen abzuhalten – schließlich sind unsere Stubentiger Kletter- und Befreiungskünstler. Sie brauchen einen speziellen, hohen und sicheren Katzenzaun, der keine Lücken zum Entkommen bietet. Wichtig ist, dass Sie sich beim Bau an die nachfolgenden Regeln halten.

Garten einzäunen: Nachbarn fragen und Baugenehmigung einholen

Bevor Sie sich Ärger einhandeln und die gute Nachbarschaft aufs Spiel setzen, sollten Sie Ihre Baupläne gut mit den Menschen, die um Sie herum wohnen, absprechen. Vielleicht können Sie sich darüber einigen, dass Sie den durch seine Höhe ein wenig unansehnlichen Zaun mit schönen, für Katzen ungiftigen Pflanzen bewachsen lassen.

Nicht nur mit ihren Nachbarn sollten Sie den Bau aber absprechen, sondern auch mit dem Bauamt. Je nach den Vorschriften in Ihrem Wohnort sind Zäune in einer bestimmten Höhe genehmigungspflichtig und erfordern, dass Sie Ihr Vorhaben mit dem Bauamt genau absprechen und es genehmigen lassen.

Auswahl eines passenden Zauns und Planung

Wenn es darum geht, den richtigen Zaun zu finden, der Ihren Stubentiger auch wirklich vom Streunen abhält, lassen Sie sich am besten professionell beraten. Da die Kosten für einen entsprechenden Zaun schon mal doppelt so hoch wie die für einen normalen Zaun sein können, ist natürlich umso wichtiger, dass alles perfekt ausgearbeitet und aufgebaut ist.

Bedenken Sie beim Bau auch das Miteinbeziehen möglicher Fluchtwege, die Ihr Haustier durch Kletterbäume oder Büsche, die nah am Zaun stehen, haben könnte. Diese sollten daher auch beseitigt oder umgepflanzt werden.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Vorsicht: Was Katzen im Garten gefährlich werden kann

Tipps: Balkon mit Katzennetz absichern

Katze als Freigänger halten: Vorteile und Nachteile

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung