Katzenhaltung

Die richtige Katzenklappe für Ihre Katze finden: Tipps

Sesam öffne dich! Freigang ist eine wunderbare Möglichkeit für Katzen, sich nach Herzenslust auszutoben und in der Sonne zu liegen. Aber wie kommen sie eigentlich raus und wieder rein, wenn ihr Herrchen nicht da ist? Hier möchten wir Ihnen dafür verschiedene Arten von Katzenklappen vorstellen.
Katzenklappe — Bild: (CC): Flickr / Stephenhanafin
Katzenklappe — Bild: (CC): Flickr / Stephenhanafin

Je nach Art und Anzahl Ihrer Katzen, Wohnlage und Freigangsbedingungen haben Katzenbesitzer verschiedene Anforderungen an die Katzenklappe. Wer es ganz einfach mag und eine günstige Möglichkeit sucht, seiner Katze Tag und Nacht uneingeschränkten Ein- und Ausgang zu bieten, findet dafür ebenso viele verschiedene Modelle im Onlineversand und Fachhandel, wie jemand mit speziellen Bedürfnissen.

Einfache Katzenklappen für Freigänger

Eine einfache Katzenklappe sollte folgende Voraussetzungen erfüllen: Sie muss Katzen und kleine Hunde zu jeder Zeit hinein- und hinauslassen, einfach zu installieren sein, und die Eigenschaften wetterfest, stabil und robust auf sich vereinen – und natürlich kein Verletzungsrisiko für die Tiere bergen. Dieses Modell eignet sich für bis zu 7 kg schwere Katzen.

 

Wer eine große und schwere Katze wie eine Maine Coon als Freigänger hält, sollte eine Katzenklappe von entsprechender Größe wählen, um ihr den Ein- und Ausgang komfortabel und unkompliziert zu gestalten. Denn nur dann wird sie die Klappe auch benutzen. Große Katzenklappen eignen sich auch für Besitzer von Hunden und Katzen, bei denen beide Vierbeiner die Tür benutzen sollen.

 

4-Wege-Katzenklappen für einen kontrollierten Freigang

4-Wege-Katzenklappen erlauben Ihnen, die Möglichkeiten des Freigangs Ihrer Katze individuell zu bestimmen und zwischen vier Optionen zu entscheiden: 1. Die Katze kann das Haus durch die Klappe nur verlassen, 2. Sie kann nur ins Haus hineinkommen, 3. Sie kann die Tür in beide Richtungen benutzen, oder 4. Sie kann die Tür in keine Richtung öffnen.

 

Natürlich können sie die Optionen nach Wunsch jederzeit ändern. Eine solche Katzenklappe eignet sich zum Beispiel, wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Katze nachts nach draußen geht. Sie ist in verschiedenen Ausführungen, Farben, Formen, Größen und Preisklassen erhältlich.

 

Katzenklappe mit Mikrochip-Erkennung

Die Nachbarskatze ist Ihrer Katze nicht geheuer oder Sie möchten einfach sichergehen, dass sich kein ungebetener Gast in Ihre Wohnung verirrt, wenn Sie nicht da sind? Dann ist eine mit Mikrochip gesteuerte Katzenklappe eine gute und sichere Wahl für Sie.

 

Auch eine solche Katzenklappe ist natürlich in den verschiedensten Varianten erhältlich. Ihre wichtigste Funktion ist aber, dass sie den Mikrochip Ihrer Katze lesen kann, erkennt und nur diese ins Haus lässt. Diese Klappe ist batteriebetrieben und sorgt dafür, dass Ihre Katze sich im Haus rundum wohl und sicher fühlen kann.

 

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Sicherheit für Freigänger: Schutz vor Flöhen — Teil 1

Sicherheit für Freigänger Teil 1: Schutz bei Nacht

Gewöhnung an die Katzenklappe: Zeit lassen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung