Katzenhaltung

Die Haltung der Ocicat

Wer auf der Suche nach einer offenen und liebevollen Katze ist, ist bei der Ocicat genau richtig. Bei der Haltung des Energiebündels sollten Sie ein paar Dinge beachten, damit es sich bei Ihnen auch wohlfühlt.
Bei der Haltung der Ocicat ist viel Freiraum wichtig – Bild: Shutterstock / dien
Bei der Haltung der Ocicat ist viel Freiraum wichtig – Bild: Shutterstock / dien

Kommunikativ, energiegeladen und verschmust – so lässt sich der Charakter der Ocicat gut zusammenfassen. Das sollten Sie natürlich auch bei der Haltung der Samtpfote beachten. Der Kontakt zum Menschen ist für sie nämlich ebenso wichtig wie das Ausleben ihres Bewegungsdrangs.

Die Ocicat braucht viel Bewegung

Idealerweise kann Ihre Ocicat sich draußen im Garten frei bewegen. Die Katzen sind neugierig und sehr aktiv. Den ganzen Tag allein in einer kleinen Wohnung eingesperrt zu sein, wäre also nichts für sie. Viel mehr freuen sie sich darüber, wenn sie den Garten und die Nachbarschaft erkunden können. Im Idealfall haben sie einen Spielgefährten. Falls die Haltung von mindestens zwei Katzen für Sie nicht möglich ist, kann die Ocicat so andere Samtpfoten kennenlernen.

Tipps zur Haltung

Falls Sie allerdings das Gefühl haben, dass Ihre Ocicat trotz viel Freiraum und Bewegungsgmöglichkeiten nicht ausgelastet ist, freut sie sich auch über weitere Beschäftigung. Clickertraining ist hier ein guter Tipp, um Ihre Katze aktiv zu fordern.

Es ist auch wichtig, dass Sie viel und ausgiebig mit Ihrer Samtpfote spielen. Weil sie so eine kommunikative Katze ist, braucht Sie den Kontakt zu Ihnen. Auch häufiges Schmusen ist wichtig bei der Haltung der schönen Samtpfote.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Artgerechte Haltung einer Wohnungskatze

Ocicat: Charakter der Katze

Spielen mit Katzen: So bleibt es spannend!

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung