Gefahren

Kippfenstersyndrom bei Katzen: Chancen auf Heilung?

Eine Katze mit Kippfenstersyndrom muss so schnell wie möglich zum Tierarzt gebracht werden. Meist trägt sie von dem traumatischen Unfall schwere Verletzungen davon, die sofort behandelt werden müssen.
siamkatze-beim-tierarzt-shutterstock-Sergey Nivens

Wenn Sie ihre Katze im Fenster eingeklemmt vorfinden, müssen Sie sie schnell und vorsichtig befreien, denn selber fehlt ihr die Kraft dazu. Heben Sie Ihren Liebling ganz vorsichtig an, und nach oben hinaus aus seinem Gefängnis. Beruhigen Sie ihn dabei mit ihrer Stimme, bewegen Sie ihn so wenig wie möglich und suchen Sie umgehend einen Tierarzt auf. Die Behandlung hängt nun von der Art der Verletzungen ab, die Ihr Vierbeiner erlitten hat, ab.

Therapie des Kippfenstersyndroms: Was kann der Tierarzt tun?

Betroffene Tiere stehen meist unter einem schweren Schock, der sofort behandelt werden muss. Eine Infusion soll die Katze stabilisieren und bei eventuellen Nierenschäden erste Hilfe leisten. Der Tierarzt wird die Katze nun gründlich auf Knochenbrüche, Lähmungen, Quetschungen und innere Verletzungen untersuchen und dementsprechend behandeln.

Katzen, die mit leichten Verletzungen davon gekommen sind, werden zur Behandlung Schmerzmittel verabreicht bekommen, denn der Unfall sorgt dafür, dass sie tagelang schlimme Muskelschmerzen hat. Bei schwereren Verletzungen gilt: Je früher sie behandelt werden können, je günstiger steht die Prognose und die Chance auf Heilung.

Heilung des Kippfenstersyndroms: Wie sieht die Prognose aus?

Wenn die Katze schnell gefunden und schnell behandelt werden konnte, stehen die Chancen gut, auch wenn die Heilung der Verletzungen Zeit, medikamentöse Behandlung und viel Ruhe braucht.

War die Katze zu lange eingequetscht, kann es leider sein, dass Ihre Hinterbeine gelähmt bleiben, oder ihre inneren Verletzungen zu schwer sind, und sie ihnen erliegt. Darüber hinaus können Blutgerinnsel, die nicht erkannt wurden, das Leben Ihrer Katze noch in den nächsten Tagen gefährden. Beobachten und umsorgen Sie Ihren kranken Stubentiger deshalb gut.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Erste Hilfe bei Katzen: Wiederbelebungsmaßnahmen

Katze im Fenster eingeklemmt: Das Kippfenstersyndrom

Fenstersturz bei Katzen: Sofort zum Tierarzt bringen 

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
1 Kommentare
  • 1111112

    14-04-2014 00:04:00

    1111112: Vorsorge treffen ist auch wichtig, es gibt nämlich Schutzvorrichtungen für gekippte Fenster
    Missbrauch melden

Weitere Artikel aus Gesundheit