Krankheitssymptome

Katze hat Mundgeruch: Mögliche Ursachen

Der Atem der Katze duftet in der Regel nicht nach Rosenblüten, doch ist Mundgeruch an sich noch kein Grund zur Sorge. Müffelt die Fellnase aus dem Mäulchen allerdings nicht nur nach Katzenfutter, kann der üble Geruch Symptom für eine Krankheit sein. Welche Ursachen können sich hinter Katzenmundgeruch verbergen?
Wenn die Katze Mundgeruch hat, kann das ein Krankheitssymptom sein – Shutterstock / pio3
Wenn die Katze Mundgeruch hat, kann das ein Krankheitssymptom sein – Shutterstock / pio3

Die Katze gähnt herzhaft und Sie müssen unwillkürlich den Atem anhalten, weil sie Mundgeruch hat? Damit ist leider nicht immer zu spaßen, denn Zahnprobleme oder Krankheiten können die Ursachen für den stinkenden Atem sein.

Katzenfutter kann zu Mundgeruch führen

Da eine Katze sich nicht nach jeder Mahlzeit die Zähne putzt, entwickelt sich mit der Zeit bei ihr Mundgeruch. Solange dieser jedoch lediglich an den Geruch von Katzenfutter erinnert, ist die Miez gesund. Versuchen Sie, Ihrer Katze ab und zu ein wenig Zahnpflege zu gönnen, stellen Sie ihr immer frisches Wasser zur Verfügung und wechseln Sie eventuell zu höherwertigem Katzenfutter. Auf diese Weise können Sie das Stinkemäulchen Ihrer Miez lindern.

Zahnprobleme als Ursachen für Mundgeruch

Die regelmäßige Zahnpflege hat noch einen weiteren Vorteil: Sie erkennen frühzeitig, wenn die Katze einen schlimmen Zahn oder eine Entzündung im Maul hat. Lässt sich im felinen Mundgeruch nicht nur das Katzenfutter wiedererkennen, sondern mischt sich noch ein anderer, fieser Gestank hinein, sind häufig Zahn- oder Zahnfleischprobleme die Ursachen. Auch, wenn die Fellnase üblicherweise keinen auffälligen Mundgeruch hat und sich dies ändert, ohne dass Sie ein anderes Futter geben, kann das ein Hinweis auf Erkrankungen im Mundraum sein. Ein Besuch beim Tierarzt empfiehlt sich in diesem Fall, um die genauen Ursachen abzuklären.

Jungkatzen, die zwischen vier und sieben Monaten alt sind, verlieren in dieser Zeit allmählich ihre Milchzähnchen und bekommen ihre bleibenden Zähne. Dabei kann es zu Zahnfleischentzündungen kommen, die Mundgeruch verursachen. Ebenso können Zahnstein und Karies hinter schlechtem Katzenatem stecken. Manchmal sind jedoch nicht die Zähne oder das Zahnfleisch direkt Schuld, sondern es hat sich der Rachen entzündet. In einigen Fällen deutet der Gestank auf einen unerkannten Tumor oder Abszesse im Mundraum hin.

Schlechter Atem als Krankheitssymptom

Ungewöhnlicher und sehr starker Geruch aus dem Maul kann überdies auf verschiedene Organ- oder Stoffwechselerkrankungen hinweisen. Traniger, galliger Gestank ist beispielsweise ein Symptom für Magen-Darm-Probleme. Niereninsuffizienz kann sich ebenfalls über Mundgeruch bemerkbar machen. Ein süßlicher Geruch aus dem Katzenmaul kann seine Ursache hingegen in einer Diabetes-Erkrankung haben. So oder so ist ein Tierarztbesuch in jedem Fall anzuraten.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Katzen mit Zahnfleischentzündung: Behandlung

Zahnfleischentzündung bei Katzen: Symptome

Symptome: Wie Sie Zahnstein bei Katzen erkennen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Gesundheit