Pflege im Winter

Bachblütentherapie für Katzen: Wichtige Essenzen

Bachblütentherapie für Katzen kann bei Verhaltensauffälligkeiten wie Ängsten und Aggressionen sinnvoll sein. Auch bei größeren Lebensumstellungen wie Umzügen oder dem Einzug eines neuen Haustiers kann sie unterstützend wirken. Einige wichtige Essenzen möchten wir Ihnen hier vorstellen.
Bachblütentherapie für Katzen — Bild: Shutterstock / Sari ONeal
Bachblütentherapie für Katzen — Bild: Shutterstock / Sari ONeal

Insgesamt 38 verschiedene Bachblüten-Essenzen sind zur Zeit in der Apotheke, im Fachhandel und im Online-Versand erhältlich. Bis zu fünf davon können bei mehreren Problemen oder unklaren Ursachen miteinander kombiniert werden. Neben den Notfalltropfen (mehr Informationen darüber finden Sie hier) finden auch diese Mittel bei einer Bachblütentherapie für Katzen häufig Verwendung:

Aspen

Diese Bachblüten werden bei verschiedenen Ängsten eingesetzt. Verkriecht sich Ihr Stubentiger nur noch in der Ecke, ist schreckhaft, oder fürchtet sich davor, allein zu sein? Dann kann Aspen ihm hoffentlich helfen.

Beech

Beech wird zum Beispiel eingesetzt, wenn eine Katze aggressiv gegen einen Menschen oder ein Tier ist, wenn sie kratzt, beißt, oder plötzlich unsauber wird und der Tierarzt ausschließen kann, dass dafür eine körperliche Ursache vorliegt.

Crap Apple

Diese Essenz kann bei einer Bachblütentherapie für Katzen Unterstützung leisten, wenn eine Samtpfote unter starkem Juckreiz oder Ekzemen leidet.

Gentian

Ein neues Tier zieht bei Ihnen ein? Das ist ein aufregender Tag, auch für Ihren Stubentiger. Wenn er sich verkriecht, sehr scheu ist und Angst hat, angefasst zu werden, kann Gentian ihm die ersten Tage hoffentlich erleichtern.

Heather

Ein Kätzchen, bei dem die Behandlung mit Heather einen Versuch wert ist, muss immer im Mittelpunkt stehen, braucht übertrieben viel Aufmerksamkeit und mag nicht allein sein. Heather kann auch mit dem ähnlich wirkenden Chicory gemischt werden.

Holly

Eifersucht, Aggressivität und Wut auf ein bestimmtest Mitglied im Haushalt können mit Holly behandelt werden. Oft treten diese Verhaltensweisen auf, wenn ein neues Tier einzieht und nicht akzeptiert wird.

Honeysuckle

In einer Bachblütentherapie für Katzen soll dieses Mittel trauernden Tieren helfen, die durch einen Wohnungswechsel, einen neuen Besitzer oder einen verstorbenen Artgenossen aus der Bahn geworfen wurden.

Larch

Larch wird bei Katzen angewendet, die extrem unterwürfig sind. Sie lassen sich von Artgenossen Futter klauen, sind vorsichtig und lassen sich alles gefallen.

Olive

Diese Bachblüten können zur Behandlung bei Erschöpfung nach einer Krankheit, im Alter oder großer körperlicher Anstrengung gegeben werden.

Star of Bethlehem

ist ein Mittel, das ihrem Tier nach einem großen Schock helfen kann. Unfälle oder Trauer um einen Artgenossen fallen unter das Behandlungsgebiet.

 

Bücher & Co. zum Thema "Bachblütentherapie für Katzen" finden Sie hier.

 

Diese Artikel zum Thema Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Homöopathie für Katzen: Die Notfalltropfen

Bachblütentherapie für Katzen: Wichtige Essenzen

Hilfe aus der Natur: Katzen mit Bachblüten behandeln

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Gesundheit