Süße Hunde

Tierischer Karneval: In Brasilien feiern auch die Hunde

Der Straßenkarneval von Blocao in Rio de Janeiro schließt auch die Hunde in die Festivitäten mit ein. Am vergangenen Sonntag fand das beliebte Event von Herrchen und Hunden schon zum elften Mal statt.
Ob dieser Dackel wohl Spaß beim Hunde-Karneval in Rio de Jeneiro hätte?
Ob dieser Dackel wohl Spaß beim Hunde-Karneval in Rio de Jeneiro hätte? — Bild: Shutterstock / Luis Carlos Torres

Ob dieser Dackel wohl Spaß beim Hunde-Karneval in Rio de Jeneiro hätte?
Ob dieser Dackel wohl Spaß beim Hunde-Karneval in Rio de Jeneiro hätte? — Bild: Shutterstock / Luis Carlos Torres

Rio de Janeiro, auch bekannt als die Welthauptstadt des Sambas, beherbergt gut 500 sogenannte "Blocos". Damit sind Straßenfeste gemeint, die sich rund um das Karnevalsgeschehen großer Beliebtheit erfreuen. Eines der bekanntesten dürfte der Straßenkarneval von Blocao sein: aus tierischen Gründen. Denn hier feiern nicht nur die Zwei-, sondern auch die Vierbeiner. Während eine auf einem Lastwagen montierte Verstärkeranlage die uneingeschränkt tanzbaren Samba-Rhythmen in den Abend schmettert, lassen es sich Mensch wie Hund gleichermaßen gut gehen – so auch am vergangenen Sonntag.

Straßenkarneval von Blocao als tierisches Samba-Vergnügen?

Auch die Hunde bestechen durch liebevoll arrangierte Kostüme und schrille Outfits. Neiddebatten über die schönsten Verkleidungen liegen den Vierbeinern fern. Die Atmosphäre ist unter den Fellträgern so festlich wie harmonisch. Nur selten ist ein Knurren zu vernehmen, vielmehr wedeln die Schwänze, während sich die Herrchen von der tierischen Stimmung anstecken lassen und dem Straßenkarneval von Blocao ein weiteres Kapitel Samba-Geschichte hinzufügen. Ob sich die Hunde in ihren Karnevalskostümen wirklich wohlfühlen? Zumindest die menschlichen Teilnehmer des tierischen Karnevalsumzuges sind davon überzeugt. "Ich selbst mag die Straßenfeste eigentlich nicht, aber sie liebt es hier. Sie hat die Zeit ihres Lebens!", äußert sich eine der Teilnehmerinnen mit einem Pudel-Yorkshire-Mischling auf dem Arm, berichtet das Nachrichtenportal "shanghaidaily.com". Hoffen wir, dass sie damit auch wirklich recht hat!

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Süß & Lustig