Süße Hunde

Miley Cyrus: Hund Lila von Spielgefährtin Ziggy getötet

Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus ist am Boden zerstört: In tiefer Trauer twitterte die 20-Jährige, dass ihr Yorkshire Terrier Lila gestorben ist. Nachdem zunächst nicht klar war, wie es zu diesem Unglück kam, meldete sich Mileys Mutter über Twitter zu Wort und verriet, dass Ziggy, ein weiterer Hund der Familie, Lila getötet hat.
Miley Cyrus mit Hund Lila
Miley Cyrus: Hund Lila von Spielgefährtin Ziggy getötet – Foto: Twitter / MileyCyrus

Ihr würde kein guter Grund einfallen, warum sie heute aufstehen solle – mit diesen Worten berichtet das Jungtalent den Fans von ihren Gefühlen nach Lilas Tod. Davon, wie tief der Schmerz über den Verlust sitzt, zeugen die weiteren Twitter-Botschaften von Miley Cyrus: Noch nie sei sie so verletzt gewesen und ihr Herz nie so gebrochen.

Wie sehr der Verlust des geliebten Hundes schmerzt, können wohl viele nachvollziehen. Doch dass mit Spielgefährtin Ziggy ausgerechnet ein anderer Hund der Familie für den Tod des kleinen Yorkshire Terriers verantwortlich ist, verleiht dem Unglück eine noch größere Tragik. Die Frage, ob die Bulldoggen-Dame die kleine Lila mit Absicht oder aus Versehen im Spiel unglücklich gepackt hat, wusste selbst die Familie nicht zu beantworten. Dennoch haben sie Ziggy an einen neuen Besitzer abgegeben – vielleicht aus Angst, dass sie auch den drei verbleibenden Hunden Floyd, Mary Jane und Happy etwas antun könnte. Bleibt zu hoffen, dass Miley Cyrus bald wieder lachen kann und dass Ziggy es in ihrem neuen Zuhause gut haben wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Süß & Lustig