Tierisch Schön

Rottweiler: Die richtige Haltung ist wichtig

Bei der artgerechten Haltung eines Rottweilers spielen viele Elemente eine Rolle. Eine gute Erziehung, ein verantwortungsvolles Herrchen und anspruchsvolle Beschäftigung sind unersetzlich und gehen mit Bedingungen einher, die der Größe, dem Charakter und dem Aktivitätslevel des Hundes angepasst sind.
Der Rottweiler braucht Platz und Zeit zum Toben im Freien – Bild: Shutterstock / Jagodka
Der Rottweiler braucht Platz und Zeit zum Toben im Freien – Bild: Shutterstock / Jagodka

Wenn Sie sich einen Hund dieser Rasse anschaffen möchten, sollte zunächst geklärt werden, ob er in ihrer Region als Listenhund geführt wird und wenn ja, welche Haltungsbedingungen damit einhergehen. Ein eventueller Wesenstest kann den Vierbeiner bei Bestehen von diesen Auflagen befreien. Grundsätzlich sollten Sie, auch wenn Ihr Hund noch so lieb ist, als verantwortungsvoller Hundebesitzer folgende Dinge beachten.

Ausreichend Beschäftigung und Bewegung für den Rottweiler

Der Rottweiler braucht täglich viel Auslauf, bei dem er sich richtig auspowern kann. Bei einem Kraftpaket wie diesem sind da keine Kompromisse möglich, denn Fehler in der Haltung sind ein häufiger Grund für Verhaltensauffälligkeiten. Ein Haus mit einem großen, eingezäunten Garten sind gut für ihn und abwechslungsreiche Strecken, auf denen er sich beim Spaziergang nach Herzenslust austoben kann, ebenfalls.

Sein selbstbewusstes, dominantes Wesen sollte beim Spaziergang mit dem Rottweiler bedacht werden. Nehmen Sie Ihren Hund lieber an die Leine, wenn Sie nicht 100-prozentig sicher sind, dass er in jeder Lebenslage sofort auf Ihren Rückruf reagieren würde.

Sicherheit bei der Haltung: Grundstück einzäunen

Der stark ausgeprägte Wachtrieb eines Rottweilers muss sich zwar nicht der Familie gegenüber zeigen, kann bei Fremden aber hervortreten, vor allem, wenn er sie aus irgendeinem Grund als bedrohlich einschätzt. Wenn man einen Hund dieser Rasse unbeaufsichtigt im Garten hält, ist es normalerweise sinnvoll, dass Grundstück entsprechend abzusichern, und mit einem Warnschild auszustatten. Auch Besucher darum zu bitten, sich vorher anzukündigen kann sinnvoll sein, denn es ist nie ganz ausgeschlossen, dass der wachsame Rottweiler beschließt, sein Revier zu verteidigen.

Tipps zur Fellpflege und Gesundheit

Das kurze Fell des Hundes ist pflegeleicht und braucht nur wenig Aufmerksamkeit. Bedenken Sie, dass dieser Hund eine ganze Menge frisst und ein ausgewogenes, gesundes Futter in regelmäßigen Mahlzeiten braucht, um gesund zu bleiben.

Da der Hund anfällig für Krankheiten wie Hüftdysplasie ist, sollten Sie darauf achten, dass er kein Übergewicht und regelmäßige, für ihn angemessene Bewegung bekommt. Außerdem sollten Sie ihn regelmäßig vom Tierarzt untersuchen lassen.

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Neufundländer: Tipps für die artgerechte Haltung

Die richtige Haltung für den Dobermann: Tipps

Woran Sie einen unseriösen Hundezüchter erkennen

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung