Hunderassen

Rottweiler

Breed image
Der Rottweiler hat einen besonders massigen und muskulösen Körperbau, der auf den ersten Blick ziemlich einschüchtern kann. Sein Charakter ist aber anhänglich, freundlich und aufmerksam.
Steckbrief

Verwendung

Begleithund, Polizeihund, Schutzhund

Alternativer Name

Rottweiler Metzgerhund

FCI-Nr.

147

FCI-Gruppe

2: Pinscher und Schnauzer, Molosser, Schweizer Sennenhunde

FCI-Sektion

2: Molossoide

Durchschnittliche Lebenserwartung

9-15 Jahre

Farbe

mehrfarbig, schwarz, braun, falbfarbend

Fellbeschaffenheit

glatt

Temperament / Aktivität

Durchschnittliche Futterkosten/-mengen

Durchschnittlicher Kaufpreis Welpen

Widerristhöhe (Rüde)

61 - 68 cm

Widerristhöhe (Hündin)

56 - 63 cm

Gewicht (Rüde)

48 - 52 kg

Gewicht (Hündin)

40 - 47 kg

Der Rottweiler zeichnet sich vor allem durch seinen kräftigen Körper aus. Dieser ist zwar massig, steht aber in guten Proportionen mit Kopf und Gliedmaßen. Seine Widerristhöhe kann bis zu 70 cm betragen und sein gesundes Gewicht kann um die 50 kg erreichen. Der Hals ist sehr muskulös und der Kopf recht breit. Das Fell des Rottweilers ist kurz und schwarz, wobei es in der Regel rotbraune Abzeichen an Beinen, Brust und Kopf aufweist.

Der Rottweiler als Wach- und Listenhund

Rottweiler sind mit den Sennenhunden verwandt, was auch leicht an ihrer Statur zu erkennen ist. Sie wurden jahrelang zum Treiben und Bewachen von Vieh gezüchtet, und sind daher ausdauernd und unerschrocken. Der Name der Rasse leitet sich von der deutschen Stadt Rottweil ab, in deren Umkreis die Hunde während des Mittelalters stark verbreitet waren. Heutzutage werden Rottweiler aufgrund ihres kräftigen Körpers und des starken Gebisses oft als Schutzhunde verwendet. Aufgrund ihrer imposanten Statur wird die Rasse auch oft als Wach- und Polizeihund eingesetzt. Der Rottweiler steht in mehreren Bundesländern auf der Liste der gefährlichen Hunde, nachdem es mehrere Fälle von Bissattacken auf Menschen gegeben hat. Somit ist die Haltung in diesen Teilen Deutschlands mit gewissen Einschränkungen verbunden.

Wesen und Charakter: Mutiger Beschützer

Dabei ist der Rottweiler laut FCI grundsätzlich ein freundlicher und friedlicher Hund, der zudem anhänglich und sehr gehorsam ist. Durch sein selbstsicheres Wesen gilt er als nervenstark und mutig. Andererseits ist er nachweislich sehr kinderlieb und verspielt, wobei er jedoch in seiner Begeisterung manchmal auch etwas stürmisch sein kann. Außerdem ist er äußerst aufmerksam und verteidigt sein "Rudel" und sein Revier, wenn es darauf ankommt. Um diesen Beschützerinstinkt in Schach zu halten, braucht es einen möglichst erfahrenen Hundehalter und eine konsequente Erziehung. Für einen Hunde-Einsteiger ist dieser Vierbeiner deshalb weniger geeignet.

Erziehung und Haltung

Rottweiler brauchen möglichst viel Zuwendung, um eine enge Verbindung zu ihrem Halter aufbauen zu können. Die treuen Tiere verlangen nach ausreichend Bewegung und Spieleinheiten, benötigen gleichzeitig jedoch strikte Regeln durch eine Bezugsperson, die unmissverständlich eine Führungsrolle einnimmt. Setzt sich das Herrchen nicht durch, können die angeborene Impulsivität und Selbstsicherheit dieser Hunde zum Problem werden.

Pflege muss sein

Für die Gesundheit des Hundes ist es wichtig, auf eine korrekte Pflege zu achten. Das kurze Fell des Rottweilers braucht in der Regel wenig Zuwendung. Das Hundehaar einmal wöchentlich zu bürsten kann durchaus ausreichen, gegen eine häufigere Pflege ist allerdings ebenfalls nichts einzuwenden. Gebadet werden sollte der Rottweiler hingegen nur im äußersten Notfall, beispielsweise, wenn sich die Fellnase in Kot gewälzt hat. Wie bei anderen Hunden auch, müssen zudem Ohren und Augen regelmäßig kontrolliert werden, da diese beim Rottweiler zu Entzündungen neigen. Mit einem weichen Tuch und lauwarmen Wasser können diese Körperpartien vorsichtig gereinigt werden. Das kräftige Gebiss dieser Rasse benötigt ebenfalls Aufmerksamkeit, da es anfällig für Zahnstein ist. Die Anschaffung von Hundezahnbürsten und Zahnpflegeknochen ist aus diesem Grund ratsam.

Weitere Artikel aus Hunderassen