Tierisch Schön

Haltung eines Yorkshire Terriers: Tipps

Die richtige, fachkundige Haltung ist sehr wichtig für den Yorkshire Terrier. Das kleine Energiebündel ist nur dann ausgeglichen, wenn er viel Spielen, Laufen und auf Abenteuer gehen darf. Was Sie alles beachten sollten, lesen Sie hier. 
Der kluge, muntere Yorkshire Terrier spielt gern und lernt schnell – Bild: Shutterstock / Peter38
Der kluge, muntere Yorkshire Terrier spielt gern und lernt schnell – Bild: Shutterstock / Peter38

Der Yorkshire Terrier kann aufgrund seiner Größe relativ problemlos in einer Wohnung gehalten werden, muss dann aber mit viel Auslauf und Spielzeug beschäftigt, und bei Laune gehalten werden, um ruhig und ausgeglichen zu sein. Wenn ihm langweilig ist, oder er schlecht erzogen ist, kann er durch Dauerkläffen und aufbrausendes Verhalten anderen Hunden und Menschen gegenüber auffallen.

Spaziergang mit dem Yorkshire Terrier

Der seidige kleine Terrier sollte täglich mindestens drei Stunden, die auf mehrere Touren verteilt werden, ausgeführt werden. Unterwegs sollten Sie den selbstbewussten Hund sehr gut im Blick haben, denn er neigt dazu, sich anderen Hunden, aber auch Menschen gegenüber etwas zu sehr aufzuspielen. Das soll er natürlich nicht und ein gutes Benehmen zu erlernen, ist ein wichtiger Punkt während seiner Hundeerziehung.

Besonders bei der Begegnung mit fremden Kindern sollten Sie ein wenig aufpassen. Dass der Yorkie ein wenig aussieht, wie ein Spielzeughund, kann zu Missverständnissen führen, die er sich nicht gefallen lässt. Ein wenig Jagdtrieb sollten Sie beim Spaziergang ebenfalls mit einplanen.

Nehmen Sie am besten immer einen Ball oder ein anderes Hundespielzeug, das sich für draußen eignet, mit auf Tour, denn der Yorkshire Terrier ist ein Fan davon, zwischendurch ordentlich seinem Spieltrieb nachzugehen und das lenkt ihn auch wunderbar davon ab, Schabernack zu treiben.

Weitere Pflegetipps für den kleinen Hund

Wind und Wetter machen dem süßen Vierbeiner normalerweise nichts aus – allerdings sollte er nach einem Regenspaziergang ein wenig abgetrocknet werden und ein warmes, zugfreies Plätzchen an der Heizung zur Verfügung haben. Generell ist er aber sehr robust.

Der Yorkie muss regelmäßig ausgiebig gekämmt und gebürstet werden, wobei sein seidiges Fell auch von Kletten befreit werden sollte.

Diese Artikel zum Thema Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

West Highland White Terrier: Richtige Haltung

Cocker Spaniel: So fühlt der Hund sich wohl

Haltung eines Cavalier King Charles Spaniel

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung