Tierarzt

Wie sich Ihr Hund nach der Narkose am besten erholt

Ihr Hund musste eine Operation unter Narkose über sich ergehen lassen? Mit der richtigen Pflege und Nachsorge geht es ihm bald wieder gut. Nachdem Sie Ihren Patienten wieder in die eigenen vier Wände geholt haben, braucht er vor allem Liebe, Wärme und Ruhe.
Oft sind Hunde nach einer Operation unter Narkose noch eine Zeit lang benommen – Shutterstock / Ivonne Wierink
Oft sind Hunde nach einer Operation unter Narkose noch eine Zeit lang benommen – Shutterstock / Ivonne Wierink

Es ist möglich, dass Sie zunächst einen Schreck bekommen, wenn Sie Ihren Hund nach dem Aufwachen aus der Narkose sehen. Er wirkt benommen, abgeschlagen und wackelig auf den Beinen. Mit der richtigen Hilfe übersteht er diese Phase jedoch schnell.

Bevor es heim geht: Anweisungen des Arztes aufschreiben

Nach der Operation befindet sich Ihr Hund für gewöhnlich in einem Nebenraum, um in Ruhe aus der Narkose aufwachen zu können. Oft nutzt der Tierarzt diese Aufwachphase, um Ihnen als Halter wichtige Anweisungen für die Tage oder Wochen nach der Operation mit auf den Weg zu geben. Womöglich machen Sie sich in dem Moment noch sehr viele Sorgen um den tierischen Patienten und sind nervös. Schnell kann da die eine oder andere wichtige Information durchrutschen.

Versuchen Sie trotz der Umstände zuzuhören und schreiben Sie am besten alle Dinge mit, die der Tierarzt Ihnen sagt. Dann wissen Sie genau, worauf Sie bei der Ernährung in den nächsten Tagen achten müssen. Auch auf Medikamente und ihre Dosierung geht der Tierarzt ein und gibt Ihnen allgemeine Tipps, wie Ihr Liebling schnell wieder auf den Pfoten ist. Zur Sicherheit lassen Sie sich am besten noch eine Telefonnummer geben, unter der Sie im Notfall einen Tierarzt außerhalb der Sprechzeiten erreichen können.

Von der Narkose ins Krankenlager

Nach jeder Operation gilt: Schenken Sie Ihrem Vierbeiner zu Hause viel Liebe und Wärme. Vermeiden Sie Stress, Aufregung und Ärger. Das richtige Krankenlager steuert viel zur Genesung bei. Dicke Polster oder Decken sorgen für Wärme und Gemütlichkeit. Auch können Sie über eine Wärmelampe am Hundekorb nachdenken, wobei Sie darauf achten sollen, dass es nicht zu heiß wird. Das Krankenlager sollte sich auf dem Boden befinden, da Ihr Hund sich nach der Narkose unsicher bewegt und sonst stürzen könnte.

In Sachen Hundefutter und Wasser halten Sie sich wie in allen anderen Dingen auch genau an die Anweisungen Ihres Arztes. Wenn Sie in Bezug auf einen Nachsorgepunkt unsicher sind, sollten Sie lieber einmal zu viel als zu wenig beim Tierarzt nachfragen.

Diese Themen zur Hundegesundheit könnten Sie auch interessieren:

So finden Sie den passenden Tierarzt für Ihren Hund

Wie alt werden Hunde? Wissenswertes zur Lebenserwartung

Grannen beim Hund vom Tierarzt entfernen lassen?

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
2
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Gesundheit