Urlaub

Katze im Urlaub weggelaufen: Hilfe!

Im Urlaub befindet sich die Katze auf unbekanntem Terrain und das kann ihr Angst einjagen oder sie verwirren. Schlimmstenfalls genügt ein Moment der Unaufmerksamkeit und schon ist die Miez weggelaufen. Wie lassen sich die Chancen erhöhen, die Fellnase wiederzufinden?
Im Urlaub braucht die Katze besondere Aufmerksamkeit – Shutterstock / Irina Fischer
Im Urlaub braucht die Katze besondere Aufmerksamkeit – Shutterstock / Irina Fischer

Weit weg vom Zuhause, eine fremde Umgebung – nicht jede Katze fährt gern mit in den Urlaub. Es ist besondere Vorsicht und Aufmerksamkeit für Ihren Stubentiger vonnöten, damit er in der Stresssituation nicht die Flucht ergreift. Was können Sie tun, falls die Miez doch einmal weggelaufen ist?

Weggelaufen: Wo könnte die Miez sein?

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ist die Katze entlaufen? Überlegen Sie systematisch, wo Ihre Fellnase sein könnte. Möglicherweise war sie eingeschüchtert oder hat einen Schreck bekommen und hat sich in der Wohnung irgendwo verkrümelt. Katzen sind wahre Meister im Verstecken und flüchten sich in Schrecksituationen an Orte, die Ihnen zunächst vielleicht gar nicht in den Sinn kommen. Dann kann es sein, dass sie sich in einer winzigen Spalte unter der Küchenzeile oder hinter einem Schrank verstecken und hinterher nicht mehr von selbst herauskommen.

Suchen Sie also zunächst in der Wohnung. Rasseln Sie mit der Trockenfutter-Tüte oder der Dose, rufen Sie den Namen der Samtpfote und verhalten Sie sich ruhig. Sonst bekommt die Miez erst recht Angst und mag nicht aus ihrem Versteck kommen. Schauen Sie vorsichtig unter dem Bett, hinter Möbelstücken, in den Polstern vom Sofa – kurz: überall, auch in den unwahrscheinlichsten Winkeln – nach. Reißen Sie Schubladen nicht zu rabiat auf, sonst verletzen Sie Ihren Stubentiger möglicherweise.

Katze im Urlaub wiederfinden?

Hilft das alles nichts, suchen Sie die nähere Umgebung ab, mobilisieren Sie Nachbarn, Hotelpersonal und Co., damit sie helfen, um sie zu finden. Fragen Sie in den ortsansässigen Tierheimen und bei Tierärtzen nach. Verteilen Sie Aushänge, am besten mit Bild und in der Landessprache, auch eine Vermisstenanzeige in der Lokalzeitung kann nützlich sein. Damit Ihr Haustier eindeutig identifiziert werden kann, sollten Sie es vor der Reise tätowieren und chippen lassen.

Diese Themen zum Urlaub mit Katze könnten Sie auch interessieren:

Schwere Entscheidung: Mit oder ohne Katze in den Urlaub?

Katzensitter: Urlaubsbetreuung in vertrauter Umgebung

Daran erkennen Sie eine gute Tierpension für Ihre Katze

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Reise & Unterbringung