Tierkrankheiten

Wie entsteht Rheuma bei der Katze?

Die Gelenkkrankheit Rheuma ist für eine Katze sehr schmerzhaft. Zu den Ursachen für das Leiden zählt häufig eine Fehlfunktion des Immunsystems. Eine Heilung ist bislang leider noch nicht möglich.
Besonders ältere Katzen leiden häufig unter Rheuma – Bild: Shutterstock / Komar
Besonders ältere Katzen leiden häufig unter Rheuma – Bild: Shutterstock / Komar

Insgesamt gibt es 400 verschiedene Formen von Rheuma. Eine häufig vorkommende davon ist die rheumatoide Arthritis, unter der Katzen oft leiden. Die Gelenkentzündung kann unterschiedliche Ursachen haben. Für den Stubentiger ist sie aber in jedem Fall sehr schmerzhaft, was er seinen Menschen natürlich nur sehr schwierig mitteilen kann. Aber wie genau entsteht Rheuma bei der Katze eigentlich?

Immunsystem kann zur Entstehung beitragen

Genaue wissenschaftliche Ergebnisse zu den Ursachen der rheumatoiden Arthritis gibt es bislang nicht. Es wird aber angenommen, dass das Immunsystem eine wichtige Rolle bei der Entstehung spielt. Rheuma bei der Katze wird oft als autoimmune Erkrankung bezeichnet – das heißt, dass körpereigene Substanzen wie Gelenkknorpel von Zellen des Immunsystems angegriffen werden. Der Tierarzt findet in diesem Fall meist sogenannte Rheumafaktoren im Blut der Samtpfote.

Rheuma bei Katzen: Schmerzhafte Gelenkentzündung

Ein Knorpelschaden begünstigt die Entstehung der rheumatoiden Arthritis ganz deutlich. Der Mediziner kann solche Schäden mit Röntgenaufnahmen nachweisen. Wenn das eigene Immunsystem der Katze den Knorpel zusätzlich angreift, führt das häufig zu der schmerzhaften Entzündung der Gelenke. Diese Schäden in den Gelenken des Tiers können nicht rückgängig gemacht werden.

Alles, was die Gelenke zusätzlich belastet, kann Rheuma bei Ihrer Katze begünstigen. Zu den Risikofaktoren zählt beispielsweise Übergewicht. Alte Katzen sind von Gelenkproblemen häufiger betroffen als jüngere.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Symptome der Katzenkrankheit Ataxie

Knochenbrüche bei Katzen erkennen: Symptome

Arthritis bei Katzen: So erkennen Sie Symptome

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Gesundheit