Parasiten

Flohbehandlung bei Katzen: Muss man zum Tierarzt?

Die kleinen Parasiten können Stubentiger und Mensch das Leben zur Hölle machen: Für eine effektive Flohbehandlung bei Katzen sollten Sie immer den Tierarzt aufsuchen.
Flohbehandlung bei Katzen: Ein Tierarzt kann helfen — Bild: Shutterstock / Foonia
Flohbehandlung bei Katzen: Ein Tierarzt kann helfen — Bild: Shutterstock / Foonia

Sie kommen plötzlich und sind scheinbar überall: Sind Katzenflöhe einmal im Haus, dann sollten Sie mit Ihrer Mieze möglichst bald dem Tierarzt einen Besuch abstatten.

Wichtig für eine Flohbehandlung bei Katzen ist außerdem: Alle verschriebenen Mittelchen nützen nichts, wenn Sie nicht auch die Wohnung von Flöhen befreien.

Umfassende Flohbehandlung bei Katzen

Eine wirksame Flohbehandlung bei Katzen erfordert immer einen Besuch beim Tierarzt. Der wird einerseits versuchen, die Beschwerden Ihres Stubentigers zu lindern, und andererseits, die Ausbreitung der kleinen Parasiten zu verhindern.

Dazu verschreibt er bestimmte Substanzen, die Flöhe und ihre Larven bei Katzen abtöten können. Es gibt sie als Spray, Puder, Shampoo oder Spot-On-Präparate.

Nach vier Wochen sollte die Flohbehandlung bei Katzen wiederholt werden – dann schlüpft unter Umständen die neue Generation.

Auch Entzündungen auf der Haut Ihres Lieblings kann der Tierarzt behandeln. Sie entstehen, wenn sich die Katze zu häufig wegen der Flöhe kratzt.

Weiteren Risiken durch Flöhe vorbeugen

Einige der Vierbeiner leiden außerdem unter einer Flohspeichel-Allergie – ob sie vorliegt, prüft ebenfalls der Tierexperte. Ein umsichtiger Tierarzt wird Ihnen bei Flohbefall immer empfehlen, die Katze vorsorglich mit einer Wurmkur zu behandeln. Denn Flöhe sind die häufigsten Überträger von Bandwürmern.

Gehen Sie also für eine gründliche Flohbehandlung bei Katzen immer zuerst zum Tierarzt. Der Experte kann die kleinen Parasiten viel effizienter bekämpfen, als Sie selbst.

Nach dem Tierarzt: Wohnung reinigen

Ein weiterer Tipp: Natürlich sitzen die Flöhe nicht nur auf Ihrem Liebling. Sie können sich überall verstecken. Besonders mögen die winzigen Insekten Teppiche, Polster und Stoffe.

Zu einer erfolgreichen Flohbehandlung bei Katzen gehört immer auch, dass Sie die befallenen Räume Ihrer Wohnung grundlegend reinigen. Auch hierfür kann Ihnen der Tierarzt geeignete Mittel empfehlen.

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Katzenflöhe in der Wohnung bekämpfen: Tipps

Flöhe bei Katzen: Das sind die Ursachen

So können Sie Katzenflöhe bekämpfen

 

 

 

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
2
0
1 Kommentare
  • person

    19-07-2015 15:07:10

    JxaxmxiXlxaxh: Sie sind überall.Wir haben 3 Katzen und durch einen anderen kater haben unsere katzen die flöhe zugesprungen bekommen.Meine tochter leidet besonders da überall stiche hat.Wir haben unseren katzen tabletten gegeben die wirken aber das ganze haus ist noch voll von flöhen.Was sollen wir machen?
    Missbrauch melden

Weitere Artikel aus Gesundheit