Anschaffung

Hovawart: Charakter und Eigenschaften

Der Hovawart gilt als "Überraschungspaket" unter den Vierbeinern. Charakter und Eigenschaften des Hundes sind sehr facettenreich, aufgrund der unterschiedlichen Rassen, die bei ihm eingekreuzt wurden. 
Dieser süße Hovawart hat einen besonders treuen Hundeblick drauf – Shutterstock / Barbora Peskova
Dieser süße Hovawart hat einen besonders treuen Hundeblick drauf – Shutterstock / Barbora Peskova

Sein Temperament ist nicht immer gleich: der Hovawart ist mal sportlich, mal ruhig und manchmal eher "stur". Er vereint wunderbar starke Eigenschaften in sich, die aus mehreren verschiedenen Rassen eingekreuzt wurden. In ihm sollen Qualitäten vom Schäferhund, Kuvacz, Neufundländer, Sennenhund und vom Leonberger stecken. Bei der Kreuzung wollte man einen mutigen und schlauen "Schirmherrn" für den Gebrauch gewinnen, der auf Bauernhöfen nach dem Rechten schaut – und das ist durchaus gelungen.

Hovawart: Die Eigenschaften des Vierbeiners

Der Hovawart ist eine wahre Augenweide mit seinem langen, leicht gewellten Fell und seinem ästhetischen, kraftvollen Körperbau. Er ist mittelgroß bei einer Widerristhöhe von bis zu 70 Zentimetern und sein Fell ist schwarz, blond oder schwarz mit blonden Abzeichen gefärbt. Die hellen Exemplare dieser Rasse können mit dem Golden Retriever optische Ähnlichkeit haben. Seinen robusten Körper schmückt eine niedliche buschige Rute. Diese Vierbeiner sind ausdauernd und widerstandsfähig. Hovawarts sind vorbildliche Wach- und Schutzhunde, da die anmutigen Gesellen auch noch sehr mutig, klug und arbeitswillig sind.

Der ausgeprägte Beschützerinstinkt spiegelt sich auch in dem Namen der Rasse wider: Hovawart stammt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutet Hofwächter. Misstrauen Fremden gegenüber liegt ihm im Blut, was seine Tätigkeit als Wächter seit jeher begünstigt. Hierzulande ist der Hovawart seit 1937 eine offiziell anerkannte Rasse. Sie erweist sich als sehr beständig gegen Krankheiten und hat eine Lebenserwartung von rund 12 Jahren.

Charakterzüge des Hovawarts

Dieser Prachtkerl trägt seine Eigenschaften erhobenen Hauptes. Er legt neben seinem eleganten Erscheinungsbild ein selbstbewusstes, temperamentvolles Auftreten an den Tag. Der Hovawart ist wachsam, ausgesprochen intelligent und absolut energiegeladen. Sportliche und aktive Menschen finden hier ihresgleichen auf vier Pfoten. Bei guter Erziehung wird der Hovawart zu einem anhänglichen, braven und treuen Gefährten. Er ist ein guter Kandidat, den Platz als Familienhund oder besten Freund einzunehmen. Bei artgerechter Haltung ist der Hovawart ausgeglichen, verspielt und es ist kaum Jagdtrieb in ihm zu spüren. Durch seine Pfiffigkeit ist er auch für diverse Hundesportarten geeignet – sie machen ihm sogar oft sehr viel Spaß.

Hundeliebhaber verlieben sich schnell in den Schönling. Aber auch wenn es reizvoll ist: seine charakterlich starken Eigenschaften geben ihm auch ein hohes Maß an Selbstsicherheit und Eigenwilligkeit. Ein besonders markanter Wesenszug des Hovawarts ist tatsächlich seine "Sturheit". Gerät er in die Obhut unerfahrener und unsicherer Hundehalter, kann es schon mal schwierig mit der Erziehung werden.

Hovawart: Erziehung des schönen Gebrauchshunds

Dem schönen eleganten Wächter sollte bei der Erziehung eine hohe Gefahrenreizschwelle antrainiert werden, damit es nicht zu übertriebenem Territorialverhalten kommt. Dazu neigt der Vierbeiner nämlich vor allem auf seinem eigenen Hof. Sein Besitzer muss in der Lage sein, ihm aufzuzeigen, wann sein Mut und sein Kampfgeist benötigt werden.

Bei schlechter Sozialisierung kann ebenso das Gassigehen zu einer Herausforderung werden. Auch hier ist eine starke, einflussreiche aber ebenso liebevolle Führung gefragt. Für eine wichtige Position wie die eines Wächters, benötigt der Vierbeiner schließlich ein Respekt einflößendes Auftreten, das vor allem Rüden besitzen. Das erschwert manch einem die Erziehung und den Umgang mit dieser Rasse. Erst recht, wenn die Welpen so niedlich sind, wie im Video:

Gespräch mit dem Züchter

Wenn Sie einen Vierbeiner mit ganz bestimmten Wesenseigenschaften möchten, unterhalten Sie sich ausgiebig mit den Züchtern über deren Zuchtziele. Meist gibt es da schon eine bestimmte Wesensrichtung, auf die die Hundezüchter ausgerichtet sind. Außerdem sollten die Züchter mit ihren Tieren Hundewesenstests vorgenommen haben.

Diese Themen zum Hundekauf könnten Sie auch interessieren:

Hund kaufen – ja oder nein?

Hund kaufen: Gute Vorbereitung ist wichtig

Woran Sie einen guten Hundezüchter erkennen

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Kauf