Tierisch Schön

Richtige Haltung für den Jack Russell Terrier

Der Jack Russell Terrier ist ein fröhlicher und ausdauernder Hund, der es liebt, viel zu laufen und zu spielen. Viel Platz, Auslauf, eine gute Hundeerziehung und Familienanschluss sind elementar für seine angemessene Haltung. 
Wichtig für die Haltung: Jack Russell Terrier brauchen viel Beschäftigung – Bild: Shutterstock / cynoclub
Wichtig für die Haltung: Jack Russell Terrier brauchen viel Beschäftigung – Bild: Shutterstock / cynoclub

Der lustige „Jacky“ ist eher für die Haltung in einem Haus mit Garten geeignet, als für die in einer Stadtwohnung. Er hat ein unheimliches Bewegungs- und Beschäftigungsbedürfnis, außerdem ist er wachsam und oft sehr bellfreudig. Unter den richtigen Bedingungen ist er trotzdem ein wunderbarer Familienhund, mit dem man durch dick und dünn gehen kann.

Der Jack Russell Terrier als Familienhund

Das der kleine Vierbeiner aus Großbritannien gerne als Familienhund gehalten wird, hat viele Gründe. Jackys sind zum Beispiel oft absolute Kinderfans und geben sich ihnen gegenüber geduldig, liebenswert und verspielt – vorausgesetzt natürlich, diese feine Eigenschaft wird ihnen nicht durch mangelnder Erziehung, Sozialisierung oder schlechten Erfahrungen genommen.

Besonders wohl fühlt sich der Jack Russell Terrier in aktiven Familien, die viel draußen sind, und Lust haben, eine Menge Zeit mit Ihrem Vierbeiner zu verbringen. Zu wenig Auslastung tut diesem munteren Vierbeiner überhaupt nicht gut.

Haltung mit Spiel, Sport und Spaß

Der Jack Russell Terrier ist ein begeisterter und talentierter Sportler. In Hundesportarten wie Agility und Dog Dancing macht er sich dementsprechend meist sehr gut. Außerdem wird er sehr gerne als Reitbegleithund oder am Fahrrad mitgenommen, denn das lange Laufen kommt seiner Ausdauer gerade recht.

Auch Apportier-und Wasserspiele sollten in seiner Haltung nicht zu kurz kommen, denn die liebt der süße Hund, der darüber hinaus ein großer Fan von Abwechslung ist.

Spaziergang mit dem Jacky und weitere Besonderheiten

Beim Spaziergang mit einem lustigen kleinen Terrier dieser Rasse sollten seine Besitzer stets ein wachsames Auge auf ihn haben, denn der Vierbeiner hat viel Jagdtrieb. Eine gute Erziehung ist hier elementar.

Der nette Hund erfreut sich meist einer sehr robusten Gesundheit und hat auch gegen Spaziergänge bei Wind und Wetter nichts einzuwenden. Natürlich sollten Sie trotzdem dafür sorgen, dass Ihr kleiner Freund nicht friert und ihn regelmäßig vom Tierarzt untersuchen lassen.

Diese Artikel zum Thema Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

West Highland White Terrier: Richtige Haltung

Cocker Spaniel: So fühlt der Hund sich wohl

Haltung eines Yorkshire Terriers: Tipps

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung