Tierisch Schön

Italienisches Windspiel: Wichtig für die Haltung

Das italienische Windspiel ist zwar ein Windhund, aber viel kleiner als seine Cousins Galgo Espanol, Barsoi oder Greyhound. Trotzdem ist der kleine Hund ein richtiges Energiebündel, was Sie bei der Haltung unbedingt berücksichtigen sollten.
Das italienische Windspiel ist ein kleiner Windhund mit viel Energie – Shutterstock / Utekhina Anna
Das italienische Windspiel ist ein kleiner Windhund mit viel Energie – Shutterstock / Utekhina Anna

In der Pflege ist ein italienisches Windspiel allerdings nicht kompliziert, da diese Rasse ein sehr kurzes Fell hat. Ansonsten braucht der kleine Windhund bei der Haltung sehr viel Beschäftigung und Wärme, denn er verträgt Kälte nicht so gut.

Italienisches Windspiel braucht viel Action

Obwohl das italienische Windspiel so klein und zierlich ist, strotzt es genauso vor Energie wie größere Windhundrassen. Langsamer Ausdauersport ist dabei nicht so sein Fall, viel lieber powert sich diese Rasse bei kürzeren, aber intensiven Trainingseinheiten aus. So können Sie zum Beispiel eine halbe Stunde mit dem kleinen Windhund joggen, anstatt zwei Stunden gemächlich spazieren zu gehen. Durch sein fröhliches, lebhaftes Gemüt und seine Intelligenz ist das italienische Windspiel zudem wunderbar für Hundesport wie Agility geeignet.

Bei der Haltung sollten Sie außerdem beachten, dass die kleinen Hunde recht menschenbezogen und verschmust sind und beispielsweise gern bei Ihnen auf dem Bett schlafen, wenn sie dürfen. Alleine bleiben mögen sie nicht besonders – fragen Sie sich also vor der Anschaffung, ob Sie ausreichend Zeit zur Verfügung haben, um den kleinen Wirbelwind artgerecht zu beschäftigen und zu beschmusen.

Kleinen Windhund im Winter vor Kälte schützen

Der zierliche Körperbau und das kurze Fell schützen das italienische Windspiel kaum vor Kälte. Auch Feuchtigkeit können die kleinen Hunde nicht leiden. Daher sollten Sie sie im Herbst und Winter in einen warmen, wasserabweisenden Mantel hüllen, damit sie sich wohlfühlen und nicht so anfällig für eine Erkältung werden. Im Sommer können Sie beobachten, wie der Mini-Windhund sich wohlig in die Sonne legt und in der Wärme döst.

Pflegeleichtes Fell erleichtert die Haltung

Hundegeruch entwickelt das Fell des italienischen Windspiels kaum, außerdem verliert es nur wenige Haare. Um diese zu entfernen, genügt es, einmal die Woche mit einer weichen Bürste oder einem angefeuchteten Tuch über das kurze Hundefell zu streichen. Wenn Sie bei Regen draußen waren, sollten Sie das Fell außerdem mit einem weichen Handtuch abtrocknen, damit der kleine Hund nicht friert.

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Whippet: Richtige Haltung für den aktiven Hund

Barsoi: Tipps für die Hundehaltung

Greyhound: Ein Hund, der viel Bewegung braucht

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung