Hundehaltung

Hund ins Restaurant mitnehmen: Worauf ist zu achten?

Ein Besuch im Restaurant ist für Ihren Hund sehr aufregend. Damit er sich trotzdem benimmt, wenn Sie ihn mitnehmen, ist die richtige Vorbereitung wichtig. Dazu gehören auch die passenden Erziehungstipps.
Dieser Hund weiß sich im Restaurant zu benehmen – Shutterstock / bikeriderlondon
Dieser Hund weiß sich im Restaurant zu benehmen – Shutterstock / bikeriderlondon

Ist Ihr Hund auf einen Besuch im Restaurant nicht vorbereitet, bedeutet dies für ihn puren Stress. Die vielen unbekannten Leute, eigenartige Gerüche überall und das geschäftige Treiben können Ihren Vierbeiner überfordern. Fangen Sie daher klein an und gewöhnen Sie Ihren Wuff Schritt für Schritt an die Situation in einem Lokal.

Wichtige Erziehungstipps vor erstem Restaurantbesuch

Damit später im Restaurant alles glatt geht, bringen Sie Ihrem Liebling vorher das Kommando "Platz" und das Kommando "Nein" bei. So kann sich Ihr Hund im Restaurant friedlich unterm Tisch hinlegen und Sie können rechtzeitig reagieren, wenn er unruhig wird. Ihr Hund bettelt am Tisch? Versuchen Sie, ihm diese Gewohnheit ab zu erziehen, bevor Sie mit ihm essen gehen. Ansonsten belästigt Ihr Vierbeiner Sie und schlimmstenfalls auch andere Gäste im Lokal.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Ihr Liebling sozial verträglich ist und sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen lässt. Eine Hundeschule, ein Hundetrainer oder ein Tierpsychologe können Ihnen helfen, wenn Sie einen nervösen oder unberechenbaren Vierbeiner zuhause haben. Kommt er durch das richtige Training mit fremden Menschen, lauten Geräuschen und anderen Hunden klar, spricht nichts mehr gegen einen gemeinsamen Restaurantbesuch.

Besuch im Lokal langsam üben

Rufen Sie unbedingt vorher im Restaurant oder Café Ihrer Wahl an und fragen Sie, ob Sie Ihren Hund mitnehmen dürfen. Wenn ja, empfiehlt es sich, den Besuch am Anfang kurz zu halten. Trinken Sie zunächst nur einen Kaffee und essen Sie ein Stück Kuchen, dann muss Ihr Liebling noch nicht so lange warten, bis Sie fertig sind. Klappt das gut, lässt sich der Zeitraum nach und nach verlängern.

Hund entspannt ins Restaurant mitnehmen

Laufen Sie mit Ihrem Wuff eine schöne große Runde, bevor Sie ihn ins Restaurant mitnehmen. Wenn er sich erleichtern und ordentlich auspowern konnte, ist er im Lokal ganz entspannt und freut sich, ein Nickerchen halten oder in Ruhe dösen zu können. Reservieren Sie einen Tisch in einer ruhigen Ecke, sodass Ihr tierischer Freund nicht im Weg liegen muss. Laufen ständig Menschen an ihm vorbei, klettern über ihn herüber oder treten ihm sogar versehentlich auf Pfote oder Schwanz, ist der Besuch im Restaurant für ihn kein Vergnügen.

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Bus- und Bahnfahren mit Hund: Training mit Welpen

Haben Hunde eine gute Menschenkenntnis?

Der Hund soll draußen bleiben? Tipps zur Hundehaltung

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
1
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung