Homöopathie

Rottweiler: Worauf Sie bei der Erziehung achten sollten

Wer einen Rottweiler erziehen möchte, muss sorgsam, konsequent und verantwortungsbewusst mit ihm umgehen. Worauf Sie von Anfang an achten sollten, lesen Sie hier.
Tricks und Grundkommandos: Ein kleiner Rottweiler muss einiges lernen – Bild: Shutterstock / Rita Kochmarjova
Tricks und Grundkommandos: Ein kleiner Rottweiler muss einiges lernen – Bild: Shutterstock / Rita Kochmarjova

Dass dieser selbstbewusste, dominante, starke und sehr wachsame Hund nicht in die Hände von Anfängern gehört, sollte selbstverständlich sein. Aber auch als erfahrener Hundebesitzer kann es sinnvoll sein, sich für die Erziehung Unterstützung von einem Hundetrainer zu holen, um keine Fehler zu machen. Ist der Rottweiler in Ihrer Region ein Listenhund, können Sie mit ihm eventuell einen Wesenstest machen, damit Sie sich von den jeweiligen Haltungsauflagen befreien können.

Junger Rottweiler: Konsequente, klare Erziehung

Beginnen Sie mit ihrem gut sozialisierten, aus einer verantwortungsvollen, gesunden Zucht stammenden Welpen von Anfang an mit einer konsequenten, liebevollen und klaren Erziehung. Ein Vertreter dieser Rasse lernt sehr schnell, auch falsche Dinge, deshalb ist es wichtig, dass Sie keine Ausnahmen machen, wenn es darum geht, ihrem Hund falsches Verhalten ab - und gutes Verhalten anzugewöhnen.

Fairer Umgang und eindeutige Rangordnung

Wenn Sie zu grob, hart oder ungerecht mit diesem Hund sind, schaltet er auf stur – keine gute Voraussetzung, um mit ihm zu arbeiten. Sorgen Sie stattdessen dafür, dass er Ihr Partner wird und gern mit Ihnen zusammenarbeitet. Dass Sie der Chef sind, auf Sie Verlass ist und Sie die Entscheidungen treffen, sollte von der Fellnase nie angezweifelt werden, denn das ist mit einem dominanten Hund wie diesem besonders gefährlich. Genau so wenig sollte er anzweifeln, dass Sie Ihre Kommandos ernst meinen – der große, starke Vierbeiner mit dem ausgeprägten Wachtrieb muss immer und in jeder Lebenslage gut auf Sie hören.

Gutes Sozialverhalten und die richtige Haltung

Es macht Sinn, den Rottweiler in einer Hundeschule oder einer Welpenspielgruppe von Anfang an mit so vielen anderen Hunden wie möglich in Kontakt treten und gute Erfahrungen machen zu lassen. Sein einwandfreies Sozialverhalten sollte ihm in Fleisch und Blut übergehen, damit er ein verlässlicher und freundlicher Hund wird.

Wichtig ist, nie zu vergessen, dass die gute Erziehung nur mit den richtigen Haltungsbedingungen greifen kann. Bei einem wachsamen, starken und hartnäckigen Hund wie diesem ist es besonders wichtig, dass er ausgelastet ist.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Hundeführerschein: Anforderungen an den Hund

Agility-Training für den Hunde: Tipps für Anfänger

Dobermann: Tipps für die Erziehung des Hundes

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Erziehung