Hundeerziehung

Rhodesian Ridgeback: Hundesport für schlauen Laufhund

Der aus Afrika stammende Rhodesian Ridgeback ging früher auf Löwenjagd und ist daher ausgesprochen ausdauernd. Diesem Bewegungsdrang können Halter dieser Rasse neben mehreren Stunden Auslauf auch mit Hundesport nachkommen.
Beim Hundesport kann sich der Rhodesian Ridgeback so richtig austoben – Shutterstock / Tatiana-Katsai
Beim Hundesport kann sich der Rhodesian Ridgeback so richtig austoben – Shutterstock / Tatiana-Katsai

Grundsätzlich ist der Rhodesian Ridgeback ein absoluter Sportfan. Er möchte aber auch geistig gefordert werden. So kann er eine gute Begleitung beim Joggen oder Radfahren sein, aber auch an verschiedenen Hundesportarten Gefallen finden. Die Laufhunde erreichen eine Geschwindigkeit von 50 km/h. Ausdauernde Hundesportarten kommen sehr gut infrage, aber auch jene, bei denen Gehorsam und Geschick im Vordergrund stehen. Wichtig ist nur, dass Sie sich nicht auf eine Hundesportart festlegen. Es kann immer sein, dass Ihr Ridgeback trotz seiner Urinstinkte mal keinen Spaß an einer bestimmten Sportart hat. Schließlich ist jeder Hund als Individuum zu betrachten.

Hundesport mit Rhodesian Ridgeback nicht zu früh beginnen

Sportliche Aktivitäten kommen jedoch erst ab einem Alter von 18 Lebensmonaten in Frage, da sonst die Gelenke zu früh belastet werden. Außerdem gehört diese Rasse zu den Spätentwicklern, weshalb es sich nicht empfiehlt, zu früh zu beginnen. Bevor Sie eine entsprechende Hundesportart wählen, bilden Sie Ihren Vierbeiner am besten als Begleithund aus. Hier lernt er Gehorsam und richtiges Verhalten. Haben Sie die wichtigsten Punkte bedacht, eignen sich vielerlei Hundesportarten.

Agility – Hindernisparcours für Wendige

Agility ist durchaus eine Sportart, bei der die Wendigkeit Ihres Rhodesian Ridgebacks gut zur Geltung kommt. Allerdings ist vorher mit dem Tierarzt abzuklären, ob Ihr Vierbeiner für die Ausübung dieses Hundesports geeignet ist – aufgrund der hohen Sprünge, die ihm dabei zugemutet werden. Denn gerade große Hunderassen sind anfällig für Gelenkprobleme.

Dog Dancing – Tanz mit dem Rhodesian Ridgeback

Die Hundesportart Dog Dancing bringt vielen Hundefreunden und Vierbeinern Freude. Köpfchen und Körper werden gleichermaßen auf spaßige Weise gefordert. Dog Dancing ist für alle Hunderassen geeignet und bringt vielleicht auch Ihrem Ridgeback Spaß. Selbst ältere, nicht mehr ganz so fitte Vierbeiner können daran Freude haben und so Ihren Lebensabend genießen.

Obedience – Übungen mit Eleganz

Beim Hundesport Obedience kommt es auf Gehorsam und Eleganz an. Wie bei vielen Sportarten können Sie auch an Wettbewerben mit Ihrem Rhodesian Ridgeback teilnehmen. Übungen wie "Sitz", "Platz", Apportieren oder "Bei Fuß"-Gehen gehören unter anderem dazu. Das Augenmerk liegt auf Harmonie und Eleganz der Ausführungen. Das Team aus Hund und Halter muss gut miteinander funktionieren:

Reitbegeithund – Gassigehen auf dem Pferd

Bei der Verwendung als Reitbegleitung ist zu berücksichtigen, dass Sie Ihren Vierbeiner mit ruhiger Hand trainieren, damit sein Jagdinstinkt nicht mit ihm durchgeht. Die Ausdauer und Bewegungsfreude  des großen bewegungsfreudigen Laufhunds aus Afrika machen ihn jedoch zu einem ausgezeichneten Gefährten bei einem Ausritt.

Ausbildung zum Mantrailer

Während der Ausbildung im Mantrailing wird Ihr Rhodesian Ridgeback auf die Personensuche anhand von Gerüchen spezialisiert. Der Vierbeiner besitzt ein ausgesprochen gutes Näschen. – Was auch die nächste Beschäftigungsmöglichkeit begünstigt.

Fährtenarbeit

Nicht nur ein Laufhund: Auch wenn er in Deutschland nicht offiziell als Jagdgebrauchshund eingestuft wird, hat der Rhodesian Ridgeback dennoch ein Talent für die Spurensuche. Es ist also gut möglich, dass ihm die Fährtenarbeit außerordentliche Freude bereitet. Während der Ausbildung trainiert Ihr Vierbeiner unterschiedliche Suchaufgaben. Später kann er je nach Ausbildungsstand mehrere Prüfungen ablegen.

Und das ist noch nicht alles ...

Es kommen noch viele weitere Hundesportarten für Ihren Rhodesian Ridgeback in Frage. Hier heißt es einfach ausprobieren und schauen, woran Hund und Halter Freude haben. Weitere mögliche Aktivitäten sind Tricks für Hunde, FlyballDummyarbeit, Dog Frisbee oder Treibball ("Fußball" für den Vierbeiner).

Diese Themen zum Rhodesian Ridgeback könnten Sie auch interessieren:

Tipps für die Pflege des Rhodesian Ridgeback

Rhodesian Ridgeback: Optimale Haltung

Rhodesian Ridgeback: Ernährungstipps

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Erziehung