Tiere und Menschen

Hundemensch oder Katzenmensch: Frage des Charakters?

Sind Sie ein überzeugter Hundemensch oder eher ein Katzenmensch? Ihr Lieblingstier könnte etwas über Ihren Charakter verraten, wollen diverse Studien herausgefunden haben. Allerdings lassen die Forscher auch ein paar Fragen offen.
Hundemensch oder Katzenmensch: Warum nicht einfach beides? – Shutterstock / Tibanna79
Hundemensch oder Katzenmensch: Warum nicht einfach beides? – Shutterstock / Tibanna79

Diskutieren ein Hundemensch und ein Katzenmensch über ihre Lieblingstiere, kann das durchaus hitzig werden. Schnell fallen dann teils unschöne Klischees: Katzen wären hinterhältig, unberechenbar und launisch, schimpfen überzeugte Hundefreunde. Hunde wären unterwürfig, gefallsüchtig und unselbstständig, kritisieren eingefleischte Katzenfreunde. Selbstverständlich sind diese Stereotypen Unsinn. Lässt sich jedoch trotzdem etwas über den Charakter einer Person anhand ihres Lieblingstiers erkennen?

Hundemensch: Extrovertiert und angepasst?

Der Wissenschaftler Samuel D. Gosling hat mit seinen Kollegen den Charakter von Menschen untersucht, die sich selbst entweder eindeutig als Hundemensch oder Katzenmensch bezeichnen. Ergebnis der Studie war, dass Hundefreunde tendenziell extrovertierter und kontaktfreudiger sind als Katzenliebhaber. Sie wirken aktiver, geselliger und gesprächiger sowie nach außen hin fröhlicher und heiterer. Überdies erwiesen sich Hundefreunde im Vergleich zu Katzenfreunden in der Studie als ausgeglichener, entspannter und sorgloser.

Eine andere Studie der Forscher Beatrice Alba und Nick Haslam hat sich damit beschäftigt, wie es Hundemensch und Katzenmensch mit der Dominanz halten. Demnach scheint bei Hundefreunden ein Weltbild weit verbreitet zu sein, dass es eine bestimmte Hierarchie und Rangordnung zwischen Lebewesen und Menschen gibt. Unterschiede seien dabei ganz natürlich und erwünscht. Eine solche Weltsicht hängt eng mit einer konservativen Einstellung zusammen; Hundefreunde sind der Studie zufolge konservativer als Katzenfreunde. Sie sind eher konventionell, traditionell und halten sich gern an feste Regeln.

Katzenmensch: Introvertierter Individualist?

Der Studie von Gosling und seinen Kollegen nach ist ein Katzenmensch tendenziell introvertierter, also zurückhaltender, stiller, ruhiger und reservierter. Teilweise neigen Katzenfreunde zu einem schüchternen Charakter und sind weniger gesellig als Hundefreunde. Außerdem erschienen sie nervöser, sensibler und ängstlicher als Menschen, die Hunde Katzen vorziehen.

Eine Umfrage unter 600 Studenten der Wissenschaftlerin Denise Guastello und ihrer Kollegen hat außerdem ergeben, dass ein Katzenmensch anscheinend nicht nur introvertierter und empfindsamer ist als ein Hundemensch. Anscheinend sind Katzenfreunde auch aufgeschlossener und vorurteilsfreier als Hundemenschen. In dieser Studie konnte jedoch keine ängstliche oder nervöse Tendenz bei Katzenliebhabern entdeckt werden. Des Weiteren wirkten sie individualistischer, unabhängiger und unkonventioneller als Hundefreunde. Überdies schnitten überzeugte Katzenfreunde bei IQ-Tests besser ab als Hundefreunde.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Solche Studien sollten allerdings nicht zu ernst genommen werden. Es gibt immer Ausnahmen und es ist niemandem geholfen, wenn Vorurteile gebildet werden, weil jemand eine bestimmte Tierart lieber mag als andere. Außerdem gibt es auch Menschen, die sowohl Katzen als auch Hunde lieben und beide Tiere ihr eigen nennen. Über ihre Persönlichkeit wurde in den Studien nichts gesagt. Auch nichts darüber, welchen Charakter Menschen haben, die keine Haustiere mögen oder die Kleintiere wie Meerschweinchen und Kaninchen oder Vögel, Reptilien und Fische bevorzugen. Letzten Endes sind jeder Mensch und jedes Tier auf ihre Weise liebenswert und etwas Besonderes.

Diese Themen auf einfachtierisch.de könnten Sie auch interessieren:

Was die Lieblingshunderasse über die Persönlichkeit verrät

Scheu oder mutig: Was prägt die Katzenpersönlichkeit?

Katzen oder Hunde: Wer liebt seinen Menschen mehr?

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
1
0 Kommentare

Weitere Artikel