Katzenkauf

Russisch Blau Katze: Tipps zu Pflege und Haltung

Die Russisch Blau ist eine der schönsten Katzen der Welt und mit ihrem dichten, blau schimmernden Fell einfach unverwechselbar. Wer sich eine Samtpfote dieser Rasse anschaffen möchte, holt sich eine recht ruhige Katze mit geringem Pflegeaufwand ins Haus.
Aber meistens sieht man die Russisch Blau Katze eher so — Bild: Shutterstock / Nailia Schwarz
Aber meistens sieht man die Russisch Blau Katze eher so — Bild: Shutterstock / Nailia Schwarz

Die Russisch Blau ist eine besondere Katze, was sich auch in ihrem Wesen zeigt. Mal ist sie zurückhaltend und fast unnahbar, mal temperamentvoll. Sie ist ganz und gar nicht aufdringlich und hält nicht viel von Fremden. Wer ihr Herz gewonnen hat, erlebt sie aber meist als freundlich, lieb und anhänglich.

Haltung der Russisch Blau: So fühlt sie sich wohl

Die ruhige Russisch Blau Katze ist die ideale Wohnungskatze. Hat sie es warm, kuschelig und gemütlich, ist sie glücklich. Für genügend Abwechslung sollten der eine oder andere Kratzbaum zum Klettern, schöne Aussichtsplätze am Fenster oder auf dem Balkon und regelmäßige Spieleinheiten sorgen.

Außerdem mag sie die Nähe zum Menschen und liebt es, mit jeder Menge Kuscheleinheiten verwöhnt zu werden. Allein sein gefällt ihr nicht und wie den meisten Katzen tut man ihr mit Einzelhaltung keinen Gefallen. Allerdings ist sie recht anpassungsfähig und verträgt sich für gewöhnlich auch gut mit Kindern und anderen Haustieren – sofern diese ihrem Bedürfnis nach Ruhe und Geborgenheit nicht entgegenstehen. Plötzliche, laute Geräusche mag die Russisch Blau (wie die meisten Katzen) nicht; sie selbst sind ebenfalls eher still und haben ein eher leises Stimmchen.

Pflege der schönen Katze mit dem bläulichen Fell

Das Haarkleid der faszinierenden Katze aus Russland ist weich, kurz und besonders dicht, da Unterwolle und Deckhaar bei ihr gleichlang sind. Es einmal in der Woche mit einer mittelweichen Bürste oder einem Massagehandschuh zu bürsten, reicht völlig aus. Diese Pflegeeinheit tut ihr gut und entfernt abgestorbenes Fell, damit neues nachwachsen kann.

Eine Russisch Blau, die in der Wohnung lebt, wird vom Tierarzt normalerweise gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft und regelmäßig untersucht. Freigänger werden meist noch gegen Katzenleukose, Tollwut und andere gefährliche Katzenkrankheiten geimpft. Allerdings ist es sehr riskant, Ihrer Russisch Blau ungesicherten Freigang zu gewähren; besser ist gesicherter Freigang in einem schönen Gehege oder im Garten mit einem sicheren Katzenzaun. Durch Erbkrankheiten vorbelastet ist die Russisch Blau Katze nicht.

Russisch Blau Katze beschäftigen

Russisch Blau Katzen schmusen gern mit ihren Lieblingsmenschen und mit ihren tierischen Freunden. Außerdem genießen sie es, aus dem Fenster zu schauen und die Welt draußen zu beobachten. Trotz ihrer ruhigen Art lieben sie es jedoch auch zu spielen. Gemeinsame Spielstunden mit ihrer Menschenfamilie stärken die Bindung und bereiten allen Beteiligten großen Spaß. Dabei können Sie ruhig zwischen verschiedenen Spielen und Spielzeugen hin- und herwechseln, damit es nicht langweilig wird. Jagdspiele werden ebenso gerne genommen wie Intelligenzaufgaben, Spielangeln kommen genauso gut an wie Stoffmäuse oder Spielzeug, das mit Katzenminze oder Baldrian gefüllt ist.

Ein einfacher Karton erfüllt natürlich auch seinen Zweck, wie in dem Video zu sehen ist:

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie auch interessieren:

Norwegische Waldkatze kaufen: Tipps vor der Anschaffung

Rassekatze kaufen: Woran Sie gute Züchter erkennen

Maine-Coon-Katze kaufen: Das sollten Sie beachten

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
4
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Kauf