Katzenernährung

Selbstgemachtes Katzenfutter: Leckeres mit Geflügel

Mit Geflügel gelingt die Mahlzeit für Ihre Samtpfote garantiert. Wenn Sie Katzenfutter selber kochen möchten, probieren Sie doch diese Gerichte aus. Über die folgenden vier Rezept-Vorschläge wird sich Ihre Katze garantiert freuen.
Mit Geflügel lassen sich leckere Rezepte für Katzenfutter kochen – Bild: Shutterstock / Master L
Mit Geflügel lassen sich leckere Rezepte für Katzenfutter kochen – Bild: Shutterstock / Master L

Pute, Huhn und Co. sind eine prima Basis, wenn Sie Katzenfutter selber kochen möchten. Mit Geflügel lassen sich viele leckere Rezepte für Ihren Stubentiger umsetzen. Grundsätzlich sollten Sie immer darauf achten, dass Sie Ihre Mieze mit hochwertigem, einwandfreiem Fleisch füttern. Sobald Sie an der Qualität zweifeln und das Geflügelfleisch beispielsweise seltsam riecht, sollte es sofort in den Müll wandern.

Die einfachste Methode, um die Katze mit frischem Geflügel im Futternapf zu erfreuen, ist diese Variante: Ein Stück Huhn in Wasser kochen, in Stücke schneiden und servieren. Wichtig: Das Stück sollte ohne Geflügelknochen sein. Diese können leicht splittern und sind für Katzen deshalb tabu.

Auf die Dauer ist einfaches Geflügel aber ziemlich langweilig. Abwechslung bringen Sie mit diesen vier Rezepten in den Speiseplan, die ebenfalls leicht und schnell gelingen.

1. Putengeschnetzeltes für die Mieze

Diese Zutaten benötigen Sie:

  • 100-150 g Putenschnitzel
  • etwas gekochter Reis
  • 2 EL Crème fraîche

Zubereitung – so geht’s:

  • Braten Sie das Putenschnitzel und schneiden es in kleine Stückchen.
  • Mischen Sie etwas gekochten Reis dazu.
  • Rühren Sie Crème fraîche darunter. Fertig.

2. Pute mit Haferflocken und Karottenbrei

Es gibt aber noch weitere schmackhafte Rezepte mit Geflügel, wenn Sie Katzenfutter selber kochen wollen. Im Sinne der Ernährungsweise Barf können Sie Ihrer Katze beispielsweise rohes Geflügel verfüttern.

Diese Zutaten benötigen Sie:

  • 200 g rohes Putenfleisch
  • 2 TL in Wasser eingeweichte Haferflocken
  • 3 EL Karottenbrei
  • 20 g Putenleber

Zubereitung – so geht’s:

  • Geben Sie die eingeweichten Haferflocken zum rohen Putenfleisch.
  • Fügen Sie Karottenbrei und Putenleber für das gewisse geschmackliche Etwas hinzu.

3. Katzenfutter selber kochen: Hühnerbrust

Auch mit Hühnchen können Sie Katzenfutter selber kochen.

Diese Zutaten benötigen Sie:

  • 100 g Hühnerbrust
  • 2 Eier
  • etwas Joghurt

Zubereitung – so geht’s:

  • Garen Sie das Fleisch und kochen Sie die Eier.
  • Schneiden Sie beides in kleine Stückchen und mischen etwas Joghurt darunter.
  • Vermengen Sie alles, bis eine breiige Konsistenz entsteht, die Ihrer Samtpfote garantiert schmecken wird.

4. Hühnerherzen mit Reis

Viele Katzen freuen sich auch über Geflügelinnereien.

Diese Zutaten benötigen Sie:

  • 200 g klein geschnittene Hühnerherzen
  • etwas weich gekochter Reis
  • evtl. Frischkäse

Zubereitung – so geht’s:

  • Hühnerherzen anbraten.
  • Reis hinzugeben und servieren. Je nach Geschmack Ihrer Mieze können Sie das Futter noch mit Frischkäse verfeinern.

Diese Themen zur Katzenernährung könnten Sie auch interessieren:

Katzenfutter selber kochen: Fischrezepte

Viermal gesundes Katzengras für Ihren Stubentiger

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
9
3
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Katzenernährung