Katzenernährung

Gesunde Ernährung für junge Katzen

Wenn junge Katzen groß und stark werden, verändern sie sich wie im Flug. Eine gesunde Katzenernährung ist das A und O für sie, damit sie nach der Umstellung von der Milch ihrer Katzenmutter auf normales Futter alle wichtigen Nährstoffe bekommen, die sie brauchen.
Gesunde Ernährung ist für junge Katzen sehr wichtig – Bild: Shutterstock / Ermolaev Alexander
Gesunde Ernährung ist für junge Katzen sehr wichtig – Bild: Shutterstock / Ermolaev Alexander

Wenn aus kleinen Katzenbabys große Katzen werden, brauchen sie zur Unterstützung ganz viel Energie, denn in kurzer Zeit vervielfacht sich ihr Körpergewicht enorm. Wenn sie im Alter von circa zwölf Wochen in ihr neues Zuhause umziehen, benötigen sie daher über den Tag verteilt ungefähr fünf kleine Futterportionen mit ausgewogenen Inhaltsstoffen.

Welche Nährstoffe junge Katzen brauchen

Das Futter für junge Katzen sollte von hochwertiger Qualität und frei von Zucker sein. Neben einem hohen Fleischgehalt sollte es alle wichtigen Mineralien, Vitamine und Spurenelemente enthalten und vor allem einen hohen Gehalt an tierischem Eiweiß haben, denn das brauchen die Kleinen unbedingt für einen gesunden Wachstumsprozess.

Das Futter sollte ein guter Energielieferant sein, denn die Junior-Stubentiger brauchen jede Menge Kraftreserven für ihren schnellen Wachstumsprozess. Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren helfen den Vierbeinern dabei gesundes, schönes Fell zu bekommen und Hautproblemen vorzubeugen.

Mit welchem Futter füttert man Jungtiere?

Da Katzen schnell dazu neigen, wählerisch zu werden, sollte man schon bei kleinen Stubentigern anfangen, ihnen nicht immer nur dasselbe Futter zu geben. Ideal wäre, ihnen abwechselnd etwas selber zuzubereiten, und hochwertiges Katzenfutter aus der Dose zu füttern.

Auch etwas Trockenfutter zwischendurch ist in Ordnung, solange es einen hohen Fleischanteil und qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe hat. Allerdings sollten Sie Trockenfutter nur in Maßen füttern, denn Katzenkinder brauchen sehr viel Flüssigkeit, die sie zu einem großen Teil über die Nahrung aufnehmen. Stellen Sie außerdem immer viel frisches Wasser bereit.

Diese Themen zur Katzenernährung könnten Sie auch interessieren:

Katzenfutter für Jungkatzen: Darauf sollten Sie achten

Katzen mit Schonkost füttern: Rezepte

Junge Kätzchen stubenrein bekommen: Tipps und Tricks

 

 

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Katzenernährung