Hundehaltung

Wesenstest für Hunde: Inhalt der Prüfung

Für bestimmte Hunderassen kann ein Wesenstest gesetzlich festgelegt werden. Wie sich der Inhalt der Prüfung gestaltet, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Geprüft wird dabei, wie sich der Hund in unterschiedlichen Situationen verhält.
Der Gehorsam Ihres Hundes wird beim Wesenstest geprüft – Bild: Shutterstock / Kzenon
Der Gehorsam Ihres Hundes wird beim Wesenstest geprüft – Bild: Shutterstock / Kzenon

Potenziell gefährliche Hunde werden ebenso wie große Hunderassen in einigen Bundesländern per Gesetz zum Wesenstest gebeten. Denn der Test ist für die Haltung einiger Rassen obligatorisch. Er kann aber ebenso freiwillig abgelegt werden, um Listenhunde oder große Hunde von Haltungsauflagen wie dem Tragen eines Maulkorbs oder der Leinenpflicht zu befreien.

Was ist das Ziel der Prüfung?

Die exakten Inhalte von Hundewesenstests variieren von Bundesland zu Bundesland. Grundsätzlich geht es bei der Prüfung aber darum, den Gehorsam des Hundes sowie sein Verhalten in verschiedenen Situationen zu prüfen und zu bewerten. Dabei werden der Kontakt zwischen Hund und Menschen, der Kontakt von Hund und Umwelt sowie der Kontakt des Hundes mit anderen Hunden getestet.

Inhalt des Wesenstests für Hunde

Um das Verhalten des Hundes mit Menschen zu prüfen, werden verschiedene Situationen simuliert, die auch im Alltag vorkommen. Dazu kann etwa das Zusammentreffen des Hundes mit einer Gruppe von Menschen, die Berührung des Hundes oder eine Konfrontation mit einem Jogger gehören.

Wie der Hund auf seine Umwelt reagiert, wird beispielsweise im Straßenverkehr oder durch für den Hund plötzlich auftretende Geräusche – etwa durch eine Fahrradklingel – getestet. Und schließlich wird der Hund beim Wesenstest auch mit anderen Artgenossen zusammengebracht. Dabei wird sein Verhalten sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden getestet. Der Wesenstest beinhaltet zudem, dass der Hund von seinem Halter isoliert wird, um seine Reaktion auf fremde Menschen und Hunde auch ohne Einfluss des Besitzers bewerten zu können.

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie ebenfalls interessieren:

Hundewesenstest: Möglicher Ablauf und Kosten

Wesenstest für Hunde: Wann ist er nötig?

Begleithundeprüfung: Voraussetzungen für die Teilnahme

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung