Hundehaltung

Warum Sie beim Spaziergang Ihren Hund anleinen sollten

Es ist ein heiß diskutiertes Thema unter Hundehaltern: Soll man den Hund anleinen, wenn man einen Spaziergang mit ihm macht? Oder schränkt ihn das ein und daher ist Freilauf artgerechter? Lesen Sie im Folgenden, warum es gute Gründe dafür gibt, den Hund beim Gassigehen anzuleinen.
Vor allem in Straßennähe sollten Sie Ihren Hund anleinen – Shutterstock / Phase4Studios
Vor allem in Straßennähe sollten Sie Ihren Hund anleinen – Shutterstock / Phase4Studios

Wenn Sie beim Spaziergang Ihren Hund anleinen, bedeutet das nicht, dass Ihr Vierbeiner schlecht erzogen ist und sich bei Freilauf nicht zu benehmen weiß. Es geht vor allem um die Sicherheit Ihres tierischen Freunds. Beispielsweise ist damit zu rechnen, dass Ihnen beim Gassigehen andere Menschen begegnen, die womöglich Angst vor Hunden haben. Eine Leine schützt hier vor unangenehmen Zusammenstößen.

Sicherheit beim Spaziergang

Insbesondere in der Nähe von Straßen sollten Sie Ihren Hund anleinen, denn es kann immer passieren, dass er etwas Interessantes riecht, sieht oder sich erschreckt. Dann kann er seine gute Erziehung vergessen und auf die Straße rennen. Einerseits verletzt sich Ihr Hund bei einem Unfall, andererseits leidet jedoch auch der Autofahrer, der ihn versehentlich angefahren hat. Doch auch, wenn Sie auf Wanderwegen, im Wald oder im Park einen Spaziergang machen, ist es sicherer, den Hund an die Leine zu nehmen. Erschreckt er sich dort oder wird abgelenkt, ist zwar die Unfallgefahr nicht so hoch, doch könnte er zum Beispiel entlaufen. Des Weiteren ist es für die Wildtiere in der Natur beunruhigend, wenn sie plötzlich einen Hund in ihrer Nähe bemerken.

Möglich ist auch, dass der Hund freudig Artgenossen begrüßen möchte, diese jedoch ängstlich oder krank sind. Oder er läuft neugierig auf einen Passanten zu, der keine Hunde mag oder sich sogar vor ihnen fürchtet. Leider können Sie auch nie wissen, ob nicht ein Hundehasser Giftköder ausgelegt hat, die Ihr freilaufender Hund fressen kann, bevor Sie darauf aufmerksam werden. All diese Gründe sprechen dafür, den Hund anzuleinen.

Hund anleinen: Eine Frage der Erziehung?

Manche radikale Leinengegner mögen nun einwenden, dass ihr Hund gut erzogen ist und auf sie hört, weshalb sollten sie dann ihren Hund anleinen? Im Normalfall reicht zwar eine gute Hundeerziehung aus, damit es mit dem freilaufenden Vierbeiner beim Spaziergang keine Probleme gibt. Doch Hunde haben viel feinere Sinne, sind sensibler als Menschen und lassen sich viel stärker von ihrem Instinkt leiten. Daher lassen sich die Reaktionen und das Verhalten eines Hundes aus Menschensicht nicht mit hundertprozentiger Sicherheit vorhersagen und es kann trotz Gehorsam zu Unfällen oder unschönen Begegnungen kommen.

Die richtige Erziehung kann Ihnen jedoch dabei helfen, Ihren Hund an die Leine zu gewöhnen. Wenn er sich an der Leine sicher fühlt und Ihnen vertraut, macht es ihm nichts aus, angeleint zu laufen.

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Praktische Hundeleinen für jeden Vierbeiner

Gassi-Knigge: Grundregeln für den Hundespaziergang

Hundehalsband und Leine mit Leucht-Effekt

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung