Hundehaltung

Praktisch im Alltag: Futterautomaten für Hunde

Falls Herrchen und Frauchen mal etwas länger unterwegs sind oder am Wochenende eine Stunde länger ausschlafen möchten, sind Futterautomaten sehr praktisch. Mit ihnen können die Besitzer einstellen, wann und wie viel Futter ihr Hund bekommen soll, während sie nicht da sind.
Praktisch für zwischendurch: Futterautomaten für Hunde – Bild: Shutterstock / dogboxstudio
Praktisch für zwischendurch: Futterautomaten für Hunde – Bild: Shutterstock / dogboxstudio

 

1. Praktisch: Futterautomat mit Ton-Aufnahmefunktion

Dieser Futterautomat fasst über 10 Liter Trockenfutter und ist dank Batteriebetrieb auch sehr gut geeignet, um ihn mit in den Urlaub oder ins Büro zu nehmen. Sie können bei diesem Automaten programmieren, wann und wie viel Trockenfutter in den Napf fällt. Wenn Sie möchten, können Sie auch eine akustische Ansage darauf sprechen, mit der der Hund zum Napf gelockt werden kann.

 

2. Für sechs Mahlzeiten: Elektronischer Futternapf für Hund und Katze

Schick und praktisch: In diesen automatischen Futternapf sind sechs separate Schalen integriert, die Sie auf sechs verschiedene Uhrzeiten programmieren können. Natürlich sollten Sie Ihren Hund nicht allzu lang allein lassen, aber für zwischendurch kann ein solcher Automat sehr praktisch sein.

 

3. Zwei in einem: Automat für Wasser und Futter

Zu den verschiedenen Futterautomaten-Modellen gehören auch praktische Kombinationen aus Wasser- und Futterspender. Das Trockenfutter für Ihren Hund lässt sich damit portionieren, und den Wasserspender können Sie mit verschiedenen gängigen Wasserflaschen in Betrieb bringen.

 

Diese Hundeartikel könnten Sie auch interessieren:

Frisches Wasser rund um die Uhr mit Wasserspender und Trinkbrunnen

Agility-Geräte kaufen: Ausrüstung für den Hundesport

Hundeleckerli: 5 Tipps für den idealen Snack

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung