Hundehaltung

Hundespielplatz: Welche Regeln gelten dort?

Damit alle Zwei- und Vierbeiner gleichermaßen Spaß auf dem Hundespielplatz haben, sollten Sie sich an gewisse Regeln halten. Die folgenden Tipps verraten, welche das sind und wozu sie dienen.
Dieser sportliche Vierbeiner hat Spaß auf dem Hundespielplatz – Bild: Shutterstock / Rita Kochmarjova
Dieser sportliche Vierbeiner hat Spaß auf dem Hundespielplatz – Bild: Shutterstock / Rita Kochmarjova

Die Regeln auf dem Hundespielplatz sind im Großen und Ganzen dazu da, dass sich Mensch und Tier dort wohlfühlen. Grundsätzlich sollten Sie nur mit einem sozial verträglichen und gut erzogenen, gehorsamen Hund auf den Hundespielplatz gehen. Mit aggressiven Vierbeinern sollten Sie Plätze wie diesen auf jeden Fall meiden und zunächst eine Hundeschule besuchen.

Respekt und Verantwortung auf dem Hundespielplatz

Ein respektvoller und verantwortungsbewusster Umgang mit den Spielgeräten, der Auslauffläche, den Mitmenschen und den anderen Hunden ist sehr wichtig auf dem Spielplatz für Hunde. Das bedeutet zum Beispiel, dass Hinterlassenschaften eines Vierbeiners umgehend entsorgt werden und darauf geachtet wird, dass er auf der Wiese nicht buddelt, sondern nur an der dafür vorgesehenen Stelle. Außerdem sollten Sie Ihren Liebling stets im Blick haben und ihn sofort rufen oder eingreifen, wenn er sich Revierkämpfe und Raufereien mit seinen Artgenossen liefert. Hundespielplätze verlangen häufig den Nachweis einer Hundehaftpflichtversicherung, falls doch mal etwas passiert.

Sollten Sie Ihre Kinder mit auf den Hundespielplatz nehmen, müssen Sie besonders gut auf sie aufpassen. Denn wenn die Kleinen fröhlich über den Hundeplatz toben, schreien und auf die Spielgeräte klettern, kann es zu ungewollten Zwischenfällen kommen. Schließlich wissen Sie nicht, wie die anderen Hunde auf Kinder reagieren und ob diese sich nicht durch das Verhalten Ihres Nachwuchses provoziert fühlen. Die Spielgeräte könnten zudem beschädigt werden, wenn Menschen darauf herum klettern.

Regeln für die Hundegesundheit und Sicherheit

Darüber hinaus sollten Sie sich an gewisse Regeln halten, die der Sicherheit und Gesundheit von Mensch und Tier dienen. Ist Ihr Hund krank, sollten Sie mit ihm erst einmal zum Tierarzt, bevor Sie ihn auf den Hundeplatz mitnehmen. Er könnte sonst eventuell seine Artgenossen anstecken. Läufige Hündinnen sollten Sie sie aus Rücksicht auf die Rüden nicht mitbringen.

Beim Erstbesuch auf dem Hundespielplatz müssen Sie meistens den Impfpass Ihres Lieblings vorzeigen. Nicht ausreichend geimpfte und ungenügend entwurmte Hunde dürfen in der Regel nicht auf den Platz.

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Flyball: Hundesportart für geschickte Vierbeiner

Hundespielzeug selber machen: Ideen für Spürnasen

Hundeschule für Babys: Die passende Welpenspielgruppe finden

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung