Hundehaltung

Hunde mit GPS orten: Passende Halsbänder

Wer einen leidenschaftlichen Streuner zu Hause hat und ständig auf der Suche nach ihm ist, hat es mit einem GPS-System leichter: Mit seiner Hilfe lässt sich der Aufenthaltsort des Tieres schnell bestimmen. Die dazugehörigen Tracker werden normalerweise am Hundehalsband befestigt und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich.
Hunde mit GPS orten: Passende Halsbänder – Bild: Shutterstock / Aleksey Klints
Hunde mit GPS orten: Passende Halsbänder – Bild: Shutterstock / Aleksey Klints

 

1. "Tractive" GPS-Träcker für Vierbeiner

Dieses leichte, wasserdichte Ortungsgerät wird am Hundehalsband befestigt und enthält praktische Funktionen wie den "virtuellen Zaun", der den Tierbesitzer benachrichtigt, wenn der Hund eine bestimmte Grenze übertritt. Das kleine Gerät enthält eine SIM-Karte, die Signale an das Smartphone oder den Computerbrowser des Tierbesitzers überträgt, der sich bei Bedarf schnell auf die Suche nach seinem Haustier begeben kann.

 

2. Passendes Halsband für das Gerät

Um das Ortungsgerät gut befestigen zu können, ist ein spezielles, strapazierfähiges Hundehalsband eine gute Idee. Es ist leicht, größenverstellbar und hat einen besonderen Sicherheitsverschluss. Mit Zugentlastung und hochwertiger Verarbeitung ist es eine praktische Ergänzung zum GPS-Gerät.

 

3. Ortungsgerät für kleine Hunde und für Katzen

Dieses Ortungsgerät kann für kleine Hunde und für Katzen eingesetzt werden. Es ist 75 Gramm schwer und wird mit Schutzhüllen für die Benutzung bei Regen, Wind und Wetter geliefert. Wenn Sie sich auf die Suche nach Ihrem Haustier machen möchten, hilft ein akustisches Signal, das über einen Handempfänger ausgegeben wird, dabei, es zu finden.

 

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Tipps und Tricks für den Urlaub mit Hund

Transportboxen für Hunde

Erste Hilfe für Hunde: Ausrüstung für Notfälle

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung