Tierisch Schön

Braucht viel Auslauf: Der Galgo Espanol

Wer dem Galgo Espanol ein schönes Zuhause bieten möchte, sollte bei seiner Haltung ein paar Dinge beachten: Der sportliche Hund braucht draußen viel Platz um zu laufen, und drinnen einen liebevollen Familienanschluss. 
Blitzschneller Hund mit Jagdtrieb: Der Galgo Espanol – Bild: Shutterstock / tsik
Blitzschneller Hund mit Jagdtrieb: Der Galgo Espanol – Bild: Shutterstock / tsik

Ist er gut ausgelastet, ist der Galgo Espanol ein richtiger Goldschatz. Ruhig, gemütlich und anhänglich fällt er im Haus oder in der Wohnung kaum auf und ist ein sehr pflegeleichtes Familienmitglied. Ihn in der Wohnung zu halten, sollte kein Problem sein und wer Kinder hat, wird in dem Galgo Espanol einen treuen, liebevollen und geduldigen Spielpartner für sie haben. Familienanschluss ist allgemein sehr wichtig, denn der süße Hund liebt seine Besitzer über alles.

Galgo Espanol: Ein Hund mit viel Auslaufbedürfnis

Wer sich einen Hund dieser Rasse anschaffen möchte, braucht ein entsprechendes Gelände, in dem der Hund täglich seinem großen Auslaufbedürfnis nachgehen kann. Einfach nur an der Leine gehen reicht dem sportlichen Vierbeiner nicht, er muss, zumindest für kurze Strecken richtig rennen können, denn das liegt in seiner Natur. Sie können ihn am Fahrrad oder beim Joggen mitnehmen – kein Wunder also, dass er gut zu sportlichen, aktiven Hundefreunden passt. Besuche an einem der vielen Hundestrände oder sogar auf der Rennbahn sind für ihn eine wunderbare Möglichkeit, so richtig schön die Beine ausstrecken zu können.

Gesellig und mit Jagdtrieb ausgestattet

Spielen und die Pflege seiner sozialen Kontakte sind sehr wichtig für den Galgo Espanol. Wer zwei Hunde hält oder sich mit seinen Hundefreunden zum Ausflug verabredet, macht dem geselligen Vierbeiner eine Freude. Sein Jagdtrieb erfordert achtsame Besitzer und eine einwandfreie Erziehung – ihn nicht freilaufen zu lassen wäre für den Vierbeiner nämlich eine schwer akzeptierbare Einschränkung.

Das kurze, dünne Fell des Galgos muss nur ab und zu gebürstet werden, das der rauhaarigen Version ein wenig öfter. Bei Kälte und Nässe kann es sein, dass der südländische Vierbeiner friert – ein wärmender Hundemantel ist für einen Vertreter dieser Hunderasse normalerweise eine lohnende Anschaffung.

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Wie lange darf man einen Hund alleine lassen?

Hunderassen mit Jagdtrieb: Geeignet für Sie?

Hilfe für Hunde aus Spanien: So läuft die Vermittlung ab

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung