Tierisch Schön

Whippet: Tipps für die Erziehung des kleinen Hundes

Bei der Erziehung eines Whippets werden Sie es nicht schwer haben. Beim Erlernen der Grundkommandos wird es Ihnen zugute kommen, dass Ihr Haustier sehr klug, aufmerksam und lernbereit ist und es ihm wichtig ist, es seinem Besitzer recht zu machen.
Der Whippet ist ein gelehriger und sanftmütiger Hund – Bild: Shutterstock / Jana Oudova
Der Whippet ist ein gelehriger und sanftmütiger Hund – Bild: Shutterstock / Jana Oudova

Je früher und konsequenter Sie mit der Erziehung Ihres Hundes beginnen, desto einfacher werden Sie es haben. Wichtig ist dabei, dass Sie zwar beständig, aber nicht zu hart mit Ihrem freundlichen Hund sind. Er ist sehr sensibel und so anhänglich, dass Sie mit Lob und positiver Bestärkung am meisten bei ihm erreichen.

Sozialisierung und Erlernen der Grundkommandos

Auch mit der Sozialisierung des Vierbeiners werden Sie es nicht all zu schwer haben, denn er ist gesellig und freundlich – Aggressionspotenzial liegt dem süßen Hund fern. Trotzdem ist es wichtig, dass er alles früh kennenlernt und der Umgang mit anderen Hunden für ihn schnell zur Routine wird.

Wie bei jedem anderen Hund auch müssen bei dem Whippet natürlich die Grundbedingungen stimmen, damit seine gute Erziehung greifen kann. Viel Auslauf und Beschäftigung mit Spiel, Spaß und vielleicht Hundesport helfen Ihrem Vierbeiner, sich rundum wohlzufühlen sowie ruhig und ausgelastet zu sein.

Besonderheiten bei der Erziehung des Whippets

Ein wichtiger Bestandteil bei der Erziehung eines Whippets ist, dass Sie ihm beibringen, dass er beim Spaziergang nur dann losrennen darf, wenn Sie es erlauben – der Hund liebt es, weite Strecken in vollem Tempo zurückzulegen, sollte aber – auch seiner Sicherheit zu Liebe – nicht eigenmächtig entscheiden, wann er es darf.

Hat ihr Vierbeiner einen Jagdtrieb, was bei dieser Hunderasse durchaus vorkommen kann, sollten Sie mit ihm trainieren, dass er auch auf Sie hört und achtet, wenn ihn eine spannende Fährte oder Bewegung ablenkt. Sie möchten schließlich weder, dass Ihr Hund plötzlich unbeaufsichtigt in den Wald verschwindet, noch, dass er plötzlich über die Straße rennt, weil er auf der anderen Seite eine Katze gesehen hat.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Hunderassen mit Jagdtrieb: Geeignet für Sie?

Welche Hunderassen eignen sich für Agility?

Einen Zwergpinscher richtig erziehen

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Erziehung